Samstag, 31. Juli 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Canakinumab
Canakinumab
 
Medizin
05. November 2019
Auch+%C3%A4ltere+AML-Patienten+profieren+von+Midostaurin++
© fizkes - stock.adobe.com

Auch ältere AML-Patienten profieren von Midostaurin

Vor zwei Jahren wurde mit Midostaurin der erste FLT3-Inhibitor zugelassen und läutete damit auch bei der AML die Wende hin zu zielgerichteten Therapien ein. Während der DGHO-Tagung in Berlin diskutierten Experten darüber, wie die Zytogenetik die AML-Behandlung revolutioniert hat und welche Hoffnung die CAR-T-Zelltherapie für Patienten mit DLBCL mit sich bringt.
Bei 30% aller AML-Patienten lässt sich eine FLT3-Mutation nachweisen, wobei zwei Arten dieser aktivierenden Mutationen unterschieden werden: die interne Tandem-Duplikationen (ITD) und Mutationen in der Tyrosinkinasedomäne (TKD). In der Zulassungsstudie RATIFY zeigten Patienten im Midostaurin-Arm (M) gegenüber dem Plazebo-Arm (P) eine signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens (OS) mit einer 22%-igen Reduktion des Sterberisikos (mittleres OS M vs. P: 74,7 vs. 25,6 Monate (p=0,009, HR 0,78)).  Der therapeutische Nutzen unter Midostaurin hinsichtlich OS und EFS war über alle FLT3-Mutations-Subgruppen zu beobachten, einschließlich Gruppen mit FLT3-ITD und FLT3-TKD Mutation. Ein Vergleich der Altersgruppen 18-60 Jahre vs. 61-70 Jahre zeigte keine Unterschiede im ereignisfreien und im Gesamtüberleben. Das heißt, auch ältere AML-Patienten profitieren signifikant von einer Midostaurin-Therapie.

R/R DLBCL: Früh an Tisagenlecleucel denken

Patienten mit diffusen großzelligen B-Zell-Lymphomen, die unter Erstlinientherapie mit R-CHOP rezidivieren oder refraktär sind (R/R DLBCL), haben eine schlechte Prognose. Seit August 2018 ist für Patienten mit R/R DLBCL nach zwei oder mehr Linien einer systemischen Therapie als CAR-T-Zelltherapie Tisagenlecleucel (Kymriah®) zugelassen. In der JULIET-Zulassungsstudie betrug die Gesamtansprechrate (ORR) 54% (CR: 40%, PR: 14%). 54% der Patienten mit einer PR konvertierten zu einer CR. Als mögliche Nebenwirkungen kann es zu kurzfristigen Toxizitäten wie neurologischen Ereignissen und zum Zytokin-Freisetzungssyndrom (CRS) kommen. Die Zulassung sieht vor, dass die Patienten in spezialisierten Therapiezentren überwacht und behandelt werden.

Dr. Annette Junker

Quelle: Novartis Oncology Pressekonferenz Kymriah®/Rydapt® „Diagnostische und therapeutische Herausforderungen bei DLBCL und AML“, 14.10.2019 im Rahmen der DGHO-Tagung, Berlin.


Anzeige:
Bosulif
Bosulif
Das könnte Sie auch interessieren

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Auch ältere AML-Patienten profieren von Midostaurin "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA 2021
  • SCD: Häufigere und längere VOC-bedingte Krankenhausaufenthalte nach Vorgeschichte von VOC-Hospitalisierungen – Ergebnisse einer Beobachtungsstudie
  • Real-World-Daten des ERNEST-Registers untermauern Überlebensvorteil unter Ruxolitinib bei primärer und sekundärer Myelofibrose
  • I-WISh-Studie: Ärzte sehen TPO-RAs als beste Option, um anhaltende Remissionen bei ITP-Patienten zu erzielen
  • Phase-III-Studie REACH2 bei steroidrefraktärer akuter GvHD: Hohes Ansprechen auf Ruxolitinib auch nach Crossover
  • SCD: Neues digitales Schmerztagebuch zur tagesaktuellen Erfassung von VOCs wird in Beobachtungsstudie geprüft
  • Französische Real-World-Studie: Eltrombopag meist frühzeitig nach ITP-Diagnose im Rahmen eines Off-label-Use eingesetzt
  • Fortgeschrittene systemische Mastozytose: Französische Real-World-Studie bestätigt klinische Studiendaten zur Wirksamkeit von Midostaurin
  • CML-Management weitgehend leitliniengerecht, aber verbesserungsfähig – Ergebnisse einer Querschnittsbefragung bei britischen Hämatologen
  • Britische Real-World-Studie: Kardiovaskuläres Risikomanagement bei MPN-Patienten in der Primärversorgung nicht optimal
  • Myelofibrose: Früher Einsatz von Ruxolitinib unabhängig vom Ausmaß der Knochenmarkfibrose