Freitag, 5. März 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Piqray
Medizin

28. Mai 2018 Abstracts zu Niraparib beim ASCO 2018

TESARO gibt bekannt, dass 5 Abstracts zu Niraparib (ZEJULA®) – darunter 2 mündliche Präsentationen – beim Jahreskongress der Amerikanischen Krebsgesellschaft (ASCO) vom 1. bis 5. Juni 2018 in Chicago, USA, präsentiert werden.
Anzeige:
Digital Gesamt 2021
Digital Gesamt 2021
"TESARO hat ein gezieltes klinisches Entwicklungsprogramm initiiert, um die Wirksamkeit der Monotherapie von ZEJULA im First-line Setting beim Ovarialkarzinom und in Kombination mit Bevacizumab oder Anti-PD1-Therapeutika beim Ovarial-, Mamma und Lungenkarzinom zu evaluieren " sagte Mary Lynne Hedley, Ph.D. Präsident und COO, TESARO. "Bei der diesjährigen Jahrestagung der ASCO freuen wir uns auf mündliche Präsentationen zur TOPACIO-Studie, die die Kombination von Niraparib mit dem Anti-PD1-Antikörper Pembrolizumab bei Patientinnen mit tripelnegativem Mammakarzinom und beim Ovarialkarzinomrezidiv untersucht und auf Poster zu den Studien QUADRA und OVARIO.“

Die Details zu den Präsentationen sind wie folgt:

Sonntag, 3. Juni, 9:45 - 11:15, Hall D1 Oral Presentation 10:21 Abstract #106: TOPACIO/Keynote-162 (NCT02657889): A phase 1/2 study of niraparib + pembrolizumab in patients (pts) with advanced triple-negative breast cancer or recurrent ovarian cancer (ROC): results from ROC cohort.

Montag, 4. Juni, 13:15 - 16:45, Hall A Poster Presentation Abstract #5559, Poster Board #286 Cost-effectiveness of niraparib versus routine surveillance, olaparib, and rucaparib for the maintenance treatment of adult patients with ovarian cancer in the United States.

Montag, 4. Juni, 13:15 - 16:45, Hall A Poster Presentation Abstract #TPS5606, Poster Board #330a OVARIO: The phase 2, single-arm, open-label study of maintenance therapy with niraparib + bevacizumab in patients with advanced ovarian cancer following response on frontline platinum- based chemotherapy.

Montag, 4. Juni, Poster Presentation 13:15 - 16:45, Hall A Poster Discussion 16:45 - 18:00 S100bc Poster Board #241 Abstract #5514 QUADRA: A phase 2, open-label, single-arm study to evaluate niraparib in patients (pts) with relapsed ovarian cancer (ROC) who have received >3 prior chemotherapy regimens.

Montag, 4. Juni, 15:00 – 16:30, Hall D2 Oral Presentation 15:36 Abstract #1011 TOPACIO/Keynote-162: Niraparib + pembrolizumab in patients (pts) with metastatic triple- negative breast cancer (TNBC), a phase 2 trial.

Quelle: TESARO


Anzeige:
Digital Gesamt 2021

Das könnte Sie auch interessieren

Experte klärt in Videos laienverständlich über AML auf

Experte klärt in Videos laienverständlich über AML auf
© littlebelli / Fotolia.com

Die Akute Myeloische Leukämie (AML) ist eine sehr komplexe und aggressive Erkrankung, häufig mit einer ungünstigen Prognose. Oft bleiben nach dem ersten Schock für die Patienten viele Fragen im Arzt-Patientengespräch ungestellt oder die Betroffenen können nicht alle Informationen aufnehmen und verarbeiten. Auf der Patientenwebsite www.krebsratgeber.de von Janssen können Betroffene gezielt Antworten rund um das Thema AML in expertengeprüften...

Krebsgesellschaften: Unterstützer der Patienten

Krebs zählt zu den häufigsten Todesursachen weltweit. Tag für Tag sterben etwa 20.000 Menschen an einer Krebserkrankung. Allein 2012 gab es laut Schätzungen der WHO etwa 8,2 Millionen krebsbedingte Todesfälle.* Dieser Herausforderung zu begegnen, war schon immer das Bestreben von klinischen und niedergelassenen Ärzten, universitären Wissenschaftlern und der forschenden Pharmaindustrie. Wichtiges Bindeglied untereinander, aber auch zum Patienten, sind die...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Abstracts zu Niraparib beim ASCO 2018"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.