Donnerstag, 13. Mai 2021
Navigation öffnen
Anzeige:
Imfinzi NSCLC
Imfinzi NSCLC
Medizin
13. Juni 2019

r/r DLBCL: Polatuzumab vedotin erhält FDA-Zulassung

Das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat Polatuzumab vedotin hat von der amerikanischen Arzneimittelbehörde FDA (Food and Drug Administration) die beschleunigte Zulassung in Kombination mit Bendamustin (B) und MabThera® (Original Biologikum Rituximab, R) für die Therapie von Patienten mit therapierefraktärem oder rezidiviertem diffus-großzelligen B-Zell-Lymphom (r/r DLBCL) erhalten (1). Basis der Zulassung ist die Phase-II-Studie GO29365, die mehr als eine Verdopplung der kompletten Remissionen (CR; 40% vs. 18%) und der objektiven Ansprechraten (ORR; 45% vs. 18%) zum Ende der Behandlung zeigte (2). Damit eröffnet sich eine wichtige neue Behandlungsperspektive für diese schwierig zu therapierenden Patienten.
Anzeige:
Revolade
Revolade
 
Für Patienten mit r/r DLBCL, die rund 40% aller DLBCL-Patienten ausmachen, besteht ein hoher Bedarf an neuen, effektiven Behandlungsoptionen (3).  Die Zulassungsstudie zeigt, wie sehr diese Patientengruppe ohne Möglichkeit zur Stammzelltransplantation, von einer Behandlung mit Polatuzumab vedotin profitieren kann: Die Kombination des Antikörper-Wirkstoff-Konjugats plus BR erhöhte die Rate der PET-kontrollierten CR signifikant gegenüber BR alleine (40% vs. 18%; p=0,026). Zudem führte das Regime bei etwa jedem fünften Patienten zu einem Ansprechen von über 20 Monaten (2). Außerdem zeigte sich ein klarer Überlebensvorteil für den Arm von Polatuzumab vedotin von 12,4 Monaten gegenüber 4,7 Monaten im Kontrollarm (HR=0,42; p=0,0023).

Nebenwirkungen, die bei mindestens 20% der Patienten oder 5% mehr als im Kontrollarm auftraten, umfassten Leukozytopenie, Thrombozytopenie, Neuropathie, Durchfall, Fieber, verminderter Appetit und Pneumonie (4).

Auch die EMA hat den Zulassungsantrag für Polatuzumab vedotin angenommen

Die FDA hatte eine Breakthrough Therapy Designation erteilt und die Priority Review Designation ausgesprochen. Auch die europäische Gesundheitsbehörde EMA hat den Zulassungsantrag für Polatuzumab vedotin angenommen. Das Antikörper-Wirkstoff-Konjugat hat den neu eingeführten PRIME-Status (PRIority MEdicines) erhalten, der ein beschleunigtes Zulassungsverfahren in der EU ermöglicht. 

Quelle: Roche

Literatur:

(1) https://www.fda.gov/news-events/press-announcements/fda-approves-first-chemoimmunotherapy-regimen-patients-relapsed-or-refractory-diffuse-large-b-cell (aufgerufen 11.06.2019).
(2) Sehn LH, Herrera AF, Matasar MJ et al., ASH 2018; Poster Session 626, Abstract #1683.
(3) Maurer, JM, Ghesquières H, Jais JP et al. J Clin Oncol 2014; 32: 1066-73.
(4) F. Hoffmann-La Roche Ltd, 2019. FDA grants Roche’s Polivy accelerated approval for people with previously treated aggressive lymphoma. Medienmitteilung, 11. Juni 2019.
 


Anzeige:
Kyprolis
Das könnte Sie auch interessieren
Experte klärt in Videos laienverständlich über AML auf
Experte+kl%C3%A4rt+in+Videos+laienverst%C3%A4ndlich+%C3%BCber+AML+auf
© littlebelli / Fotolia.com

Die Akute Myeloische Leukämie (AML) ist eine sehr komplexe und aggressive Erkrankung, häufig mit einer ungünstigen Prognose. Oft bleiben nach dem ersten Schock für die Patienten viele Fragen im Arzt-Patientengespräch ungestellt oder die Betroffenen können nicht alle Informationen aufnehmen und verarbeiten. Auf der Patientenwebsite www.krebsratgeber.de von Janssen können Betroffene gezielt Antworten rund um...

Darmkrebspatienten benötigen spezialisierte Anlaufstelle und Interessenvertretung
Darmkrebspatienten+ben%C3%B6tigen+spezialisierte+Anlaufstelle+und+Interessenvertretung
© Fotolia / cryonoid_media

Mit einem Pressegespräch am 19. April in Berlin nimmt EuropaColon Deutschland e. V. seine Tätigkeit als spezialisierte Anlaufstelle und Interessenvertretung von Darmkrebspatienten auf. Der neu gegründete Verein ist die deutsche Tochter der seit zwölf Jahren europaweit aktiven Patientenorganisation EuropaColon, die in 24 Ländern Europas Menschen mit Darmkrebs unterstützt und gegenüber der Gesundheitspolitik für deren...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

" r/r DLBCL: Polatuzumab vedotin erhält FDA-Zulassung"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der Medical Tribune Verlagsgesellschaft mbH - Geschäftsbereich rs media widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.