Mittwoch, 28. Oktober 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Revlimid
Revlimid
 

Medizin

22. April 2020 Unbehandeltes Pleuramesotheliom: Zulassungsstudie mit Nivolumab + Ipilimumab vs. Chemotherapie erreicht primären Endpunkt

Die Phase-III-Studie CheckMate -743, evaluiert Nivolumab (Opdivo®) in Kombination mit Ipilimumab (Yervoy®) bei zuvor unbehandelten Patienten mit malignem Pleuramesotheliom. Der primäre Endpunkt der Gesamtüberlebenszeit (OS) wurde jetzt erreicht. Nivolumab führte in Kombination mit Ipilimumab zu einer statistisch signifikanten und klinisch bedeutsamen Verbesserung des OS im Vergleich zur Chemotherapie (Pemetrexed und Cisplatin oder Carboplatin).
Anzeige:
Tecentriq
Tecentriq
 
Das in der Studie beobachtete Sicherheitsprofil von Nivolumab plus Ipilimumab spiegelt das bekannte Sicherheitsprofil der Kombination wider.

„Das maligne Pleuramesotheliom ist eine verheerende Erkrankung, bei der in den letzten10 Jahren nur begrenzte Behandlungsfortschritte erzielt wurden“, sagte Dr. Sabine Maier, M.D., Entwicklungsleiterin für Brustkrebs, Bristol Myers Squibb. „Diese Topline-Ergebnisse der CheckMate -743-Studie zeigen das Potenzial von Nivolumab + Ipilimumab bei zuvor unbehandelten Patienten mit malignem Pleuramesotheliom und sind ein weiteres Beispiel für die erwiesene Wirksamkeit und Sicherheit der dualen Immuntherapie-Kombination bei verschiedenen Tumorarten.“

Über CheckMate -743

CheckMate -743 ist eine offene, multizentrische, randomisierte Phase-III-Studie, die Nivolumab plus Ipilimumab im Vergleich zu einer Chemotherapie (Pemetrexed und Cisplatin oder Carboplatin) bei Patienten mit zuvor unbehandeltem malignem Pleuramesotheliom (MPM) untersucht. Nivolumab wird alle 2 Wochen mit 3 mg/kg und Ipilimumab alle 6 Wochen mit 1 mg/kg verabreicht. Der primäre Endpunkt der Studie war das OS. Zu den sekundären Endpunkten gehörten die objektive Ansprechrate (ORR), die Krankheitskontrollrate (DCR), das progressionsfreie Überleben (PFS) und die Wirksamkeitsmessungen nach der PD-L1-Expressionsstufe.

Übers. SM

Quelle: BMS


Anzeige:
Tecentriq
Tecentriq
 

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Unbehandeltes Pleuramesotheliom: Zulassungsstudie mit Nivolumab + Ipilimumab vs. Chemotherapie erreicht primären Endpunkt"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib