Donnerstag, 28. Mai 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

19. Mai 2020 Sichelzellanämie: Dosierspritzen mit Hydroxycarbamid ermöglichen präzise Dosierung

Die EMA hat den Wirkstoff Hydroxycarbamid (Hydroxyurea, Hydroxyharnstoff) im Juli 2019 als kindgerechte Darreichungsform für die Behandlung von vaso-okklusiven Komplikationen bei Patienten mit Sichelzellkrankheit zugelassen. Kinder ab 2 Jahren können mit den genauen Xromi® Dosierspritzen in jedem Alter, bei jedem Gewicht und jeden Tag eine präzise Dosis erhalten.
Die Sichelzellanämie ist eine genetische Erkrankung, bei der die roten Blutkörperchen starr und klebrig werden und ihre Form ändern, von scheibenförmig in eine gebogene Form (wie eine Sichel). Hydroxycarbamid wird angewendet, um vaso-okklusiven Komplikationen vorzubeugen.

Hydroxycarbamid, das früher als Hydroxyharnstoff bezeichnet wurde, wird in verschieden Dosierungen pro Kilogramm Körpergewicht dosiert (Startdosis: 15 mg/kg/Tag, Erhaltungsdosis: 20-25 mg/kg/Tag, Maximal Dosis: 35 mg/kg/Tag)  und wird seit vielen Jahren in Tablettenform zur Behandlung der Sichelzellanämie eingesetzt.

Da Hydroxycarbamid ein CMR Wirkstoff (cancerogen, mutagen reproduktionstoxisch) ist und schwere Nebenwirkungen wie u.a.  Knochenmarkdepression auslösen kann, ist eine genaue Dosierung mit engmaschiger ärztlicher Überwachung nach Abwägung von gewünschter Wirkung und unerwünschten Nebenwirkungen zwingend geboten. Nähere Informationen hierzu sind in dem behördlich genehmigten Schulungsmaterial und in der Fachinformation abrufbar unter www.xromi.de.

Hydroxycarbamid als Lösung zum Einnehmen ermöglicht nun die exakte Dosierung von Hydroxycarbamid bei allen üblichen Dosisschritten bis auf 10 mg genau. Für Dosierungen bis zu 3 ml kann die rote Spritze, für Dosierungen von mehr als 3 ml soll die weiße Spritze verwendet werden.

Ein angenehmer Erdbeergeschmack und die kindgerechte Zusammensetzung ohne Alkohol, ohne Lactose und ohne Zucker tragen zu weiterer Akzeptanz bei.

Quelle: Apocare


Das könnte Sie auch interessieren

Krebsgesellschaften: Unterstützer der Patienten

Krebs zählt zu den häufigsten Todesursachen weltweit. Tag für Tag sterben etwa 20.000 Menschen an einer Krebserkrankung. Allein 2012 gab es laut Schätzungen der WHO etwa 8,2 Millionen krebsbedingte Todesfälle.* Dieser Herausforderung zu begegnen, war schon immer das Bestreben von klinischen und niedergelassenen Ärzten, universitären Wissenschaftlern und der forschenden Pharmaindustrie. Wichtiges Bindeglied untereinander, aber auch zum Patienten, sind die...

World Blood Cancer Day 2017: Mehr Lebenschancen durch nachhaltige Aufklärung

World Blood Cancer Day 2017: Mehr Lebenschancen durch nachhaltige Aufklärung
© DKMS gemeinnützige Gesellschaft mbH

in diesem Jahr liegt der Fokus des jährlichen World Blood Cancer Day (WBCD) am 28. Mai auf nachhaltiger Bildung rund um das Thema Blutkrebs. Darüber hinaus wird gemeinsam mit Helfern, Gruppen und Organisationen weltweit im Rahmen des jährlichen Aufmerksamkeitstags Solidarität mit Patienten demonstriert. Die DKMS appelliert: Macht alle mit! Jeder kann sich am WBCD beteiligen und so den Kampf gegen Blutkrebs voranbringen.

Erstes bundesweites Sommertreffen junger engagierter Krebspatienten

Erstes bundesweites Sommertreffen junger engagierter Krebspatienten
© Frantab / fotolia.com

„Danke für den gemeinsamen Spirit. Möge er uns weiter beflügeln“, so ein Feedback zum ersten Sommertreffen junger Krebspatienten in Deutschland. Frauen und Männer aus der gesamten Bundesrepublik kamen vom 29. Juni bis 1. Juli 2018 das erste Mal in Lauterbach (Hessen) zu einem gemeinsamen Kennenlernen und Austausch zusammen. Die etwa 50 Teilnehmer engagieren sich in den TREFFPUNKTEN der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs. Die Stiftung hatte...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Sichelzellanämie: Dosierspritzen mit Hydroxycarbamid ermöglichen präzise Dosierung "

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden