Freitag, 22. März 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

24. Januar 2019 REFLECT-Studie: Nichtunterlegenheit für OS unter Lenvatinib gegenüber Sorafenib bei HCC-Patienten

Eine Post-hoc-Analyse der Phase-III-Studie REFLECT (NCT01761266) hat für das Gesamtüberleben (OS) unter dem oralen Kinase-Inhibitor Lenvatinib gegenüber Sorafenib mit 22,4 Monaten bei Respondern und 11,4% bei Non-Respondern Nichtunterlegenheit gezeigt; die objektive Ansprechrate (OR=CR+PR) lag bei 24% vs. 9% (investigator review) bzw. 41% vs. 12% (independent review) unter Sorafenib. Zudem zeigte sich die OR als unabhängiger Prädiktor für das OS.
Anzeige:
Fachinformation
Die hazard ratio für die Landmark-Analysen nach 2, 4 und 6 Monaten lagen für das mediane OS bei 0,75 (95%-KI: 0,57-0,98); 0,72 (95%-KI: 0,56-0,92) und 0,73 (95%-KI: 0,57-0,93).
Dabei zeigte sich die OR in der REFLECT-Studie als unabhängiger Faktor für das OS bei HCC-Patienten unabhängig von der Therapie.

(übers. v. ab)

Quelle: ASCO-GI

Literatur:

Kudo M et al. J Clin Oncol 37, 2019 (suppl 4; abstr 186)
 


Stichwörter

Das könnte Sie auch interessieren

Wacken & DKMS: Gemeinsam gegen Blutkrebs

Wacken & DKMS: Gemeinsam gegen Blutkrebs
© DKMS gemeinnützige GmbH

Die DKMS ist zum vierten Mal mit einer Registrierungsaktion Teil des Wacken Open Air Festivals (W:O:A). Vom 3. bis zum 5. August 2017 können sich Besucher nicht nur über die lebensrettende Arbeit der internationalen gemeinnützigen Organisation informieren sondern sich auch als potenzielle Spender aufnehmen lassen. Parallel sind die Unterstützerinnen der Initiative „Wacken hilft“ mit viel Herzblut im Einsatz und verkaufen im Ort selbst gebackenen Kuchen zugunsten der DKMS...

Übergewicht als Krebsrisiko

Übergewicht als Krebsrisiko
© Creativa Images / fotolia.com

Fettleibigkeit könnte bald dem Rauchen den ersten Rang als Hauptursache für Krebs ablaufen. Denn während die Anzahl der Krebserkrankungen aufgrund von Tabakkonsum in Deutschland stetig sinkt, nimmt die Zahl übergewichtiger Menschen mit Krebs statistisch gesehen zu. Auf die Entstehung aller Krebskrankheiten gerechnet hat die Fettleibigkeit einen Anteil von schätzungsweise 16%. Würden alle Menschen das Normalgewicht einhalten, könnten allein in Deutschland...

Krebstherapie gestern, heute, morgen: Entwicklungen in der Onkologie

Krebs gilt heute als Volkskrankheit: Bei Frauen stieg die Zahl der jährlich auftretenden Neuerkrankungen seit 1980 um 35 Prozent, bei Männern sogar um 80 Prozent an. Dass die krebsbedingte Sterberate dennoch im gleichen Zeitraum zurückging, ist u. a. Verdienst der modernen Forschung: In allen Bereichen der Krebsmedizin – von der Grundlagenforschung bis hin zur strukturierten Nachsorge der Patienten – haben sich enorme Erfolge eingestellt. Dies war jedoch ein weiter...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"REFLECT-Studie: Nichtunterlegenheit für OS unter Lenvatinib gegenüber Sorafenib bei HCC-Patienten"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.