Dienstag, 19. März 2019
Navigation öffnen

Medizin

05. September 2018 Pankreas- und Kolorektalkarzinom: Patientenrekrutierung für NOX-A12-Studie abgeschlossen

Die Patientenrekrutierung in der laufenden klinischen Studie mit NOX-A12 wurde abgeschlossen. Die Studie untersucht NOX-A12 allein (erster Teil) und in Kombination mit Pembrolizumab (Keytruda®) (zweiter Teil) für die Behandlung von Patienten mit Mikrosatelliten-stabilem metastasierten Pankreas- oder Kolorektalkarzinom.
Anzeige:
Fachinformation
Der erste Teil der laufenden Studie vergleicht Tumorbiopsien zu Studienbeginn und nach 2-wöchiger NOX-A12-Monotherapie, um Daten zum Wirkmechanismus von NOX-A12 auf die Tumormikroumgebung zu erhalten. Erste Daten aus dem ersten NOX-A12-Studienteil sollen auf der Fourth CRI-CIMT-EATI-AACR International Cancer lmmunotherapy Conference veröffentlicht und präsentiert werden. Die Konferenz findet vom 30. September bis zum 3. Oktober in New York, USA, statt.

„Wir freuen uns, dass die Rekrutierung abgeschlossen ist und können bestätigen, dass 11 Patienten mit Darmkrebs und 9 Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs in die Studie aufgenommen wurden. Abhängig vom Zeitpunkt der Datenanalyse der Patienten erwarten wir, dass die Wirksamkeitsdaten aus dem zweiten Teil der Studie Ende 2018 vorliegen werden“, sagte Dr. Jarl Ulf Jungnelius, CMO von Noxxon..

„Der Abschluss der Rekrutierung für die klinische NOX-A12-Studie ist ein wichtiger Meilenstein für Noxxon und schafft Klarheit für die nächsten Schritte in der klinischen Entwicklung und für das Unternehmen“, sagte Dr. Aram Mangasarian, CEO von Noxxon. „Die gezielte Einwirkung auf die Tumormikroumgebung ist ein wichtiger Ansatz zur Behandlung von Krebs, da sie in allen Bereichen der Krebsbiologie eine entscheidende Rolle spielt und somit ein ideales Ziel für die Entwicklung neuer Krebstherapien ist. Ein weiterer besonderer Aspekt unseres Ansatzes liegt darin, dass er konzipiert wurde, um andere Krebsbehandlungen zu ergänzen und nicht, um mit ihnen zu konkurrieren.“

NOX-A12 moduliert die Tumormikroumgebung, einschließlich des Typs, der Anzahl und/oder der Verteilung von Immunzellen ebenso wie für Tumorgewebe charakteristischer Chemokine und Cytokine. Zwischenergebnisse aus der NOX-A12-Studie wurden im Mai 2018 veröffentlicht und zeigten bei einer Reihe von Patienten, die mit NOX-A12 allein behandelt wurden, Marker, die mit Immunantworten vom Typ Th1 übereinstimmen. Zudem bestätigten veränderte CXCL12-Werte in den Tumoren die Penetrierung von NOX-A12 in das Tumorgewebe.

Die ersten Patienten in der klinischen Phase 1/2-Studie wurden im Juni 2017 am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen in Heidelberg behandelt. Alle Patienten, die den ersten Teil abgeschlossen haben, werden anschließend im zweiten Teil mit NOX-A12 in Kombination mit Pembrolizumab behandelt. Teil 2 wurde konzipiert, um die Sicherheit, Verträglichkeit und Wirksamkeit von NOX-A12 in Kombination mit Pembrolizumab zu untersuchen. Ergebnisse werden voraussichtlich zum Jahresende 2018 veröffentlicht.

Quelle: Noxxon

Literatur:

(NCT03168139)


Das könnte Sie auch interessieren

Darmkrebspatienten benötigen spezialisierte Anlaufstelle und Interessenvertretung

Darmkrebspatienten benötigen spezialisierte Anlaufstelle und Interessenvertretung
© Fotolia / cryonoid_media

Mit einem Pressegespräch am 19. April in Berlin nimmt EuropaColon Deutschland e. V. seine Tätigkeit als spezialisierte Anlaufstelle und Interessenvertretung von Darmkrebspatienten auf. Der neu gegründete Verein ist die deutsche Tochter der seit zwölf Jahren europaweit aktiven Patientenorganisation EuropaColon, die in 24 Ländern Europas Menschen mit Darmkrebs unterstützt und gegenüber der Gesundheitspolitik für deren Interessen eintritt. Der Verein soll Anlaufstelle...

Weltkindertag: Deutsche Krebshilfe ruft zu aktivem Lebensstil auf

Weltkindertag: Deutsche Krebshilfe ruft zu aktivem Lebensstil auf
© Sabphoto / Fotolia.com

In der Schule, vor dem Smartphone oder am Computer: Die Liste sitzender Aktivitäten von Jugendlichen ist lang. Fast die Hälfte ihrer Wachzeit – knapp sieben Stunden pro Tag – verbringen Schüler heutzutage sitzend oder liegend. Je mehr die jungen Menschen sitzen, desto riskanter ist auch ihr Gesundheitsverhalten: Zu diesem Ergebnis kommt das Institut für Therapie- und Gesundheitsforschung (IFT-Nord) im Rahmen des von der Deutschen Krebshilfe geförderten...

Gesundheitsversorgung auf dem Land – weite Wege, lange Wartezeiten

Gesundheitsversorgung auf dem Land – weite Wege, lange Wartezeiten
Krebsinformationsdienst, DKFZ

Eine repräsentative Umfrage* vom Dezember 2017 hat gezeigt: Die medizinische Versorgung in ländlichen Regionen weist aus Sicht vieler Befragter Defizite auf. Bemängelt wurden lange Wartezeiten auf Arzttermine, weite Wege und weniger Informationsmöglichkeiten. Auch für Krebspatienten und ihre Angehörigen kann diese Situation belastend sein. Der Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums ersetzt keinen Arzttermin, er bietet aber Antworten auf...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Pankreas- und Kolorektalkarzinom: Patientenrekrutierung für NOX-A12-Studie abgeschlossen"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.