Montag, 10. August 2020
Navigation öffnen

Medizin

11. September 2019 NSCLC: Daten zu HER3- sowie TROP2-Antikörper-Wirkstoff-Konjugat

Im Rahmen der International Association for the Study of Lung Cancer (IASCL), die vom 7.-10.09.2019 in Barcelona stattfand, wurden die neuesten Phase-1-Daten zu einem HER3-Antikörper-Wirkstoff-Konjugat (Antibody Drug Conjugate, ADC) vorgestellt, das bei Patienten mit metastasiertem, EGFR-mutiertem, TKI-resistentem nicht-kleinzelligen Lungenkrebs (NSCLC) eingesetzt worden war.
Anzeige:
Fachinformation
Aktuelle Phase-I-Daten: HER3-Antikörper-Wirkstoff-Konjugat bei NSCLC

Aktualisierte Ergebnisse von 26 Patienten, die das Prüfpräparat in einer von 4 Dosiskohorten Baseline erhielten und bei denen eine Tumorbewertung Baseline und mindestens einmal Post-Baseline durchgeführt wurde, zeigten 6 partielle Remissionen über 3 Dosisstufen hinweg. Eine Reduktion der Tumorgröße wurde bei 22 Patienten über alle Dosen hinweg beobachtet. Ein Ansprechen wurde bei Patienten mit und ohne ZNS-Metastasen in der Anamnese berichtet. Alle Patienten waren zuvor mit einem EGFR-Tyrosinkinase-Inhibitor (TKI) behandelt worden. 15 Patienten hatten ebenfalls eine vorherige Chemotherapie erhalten. Die mediane Nachbeobachtungszeit betrug 4,5 Monate. Das Sicherheitsprofil erwies sich als handhabbar.
 
Es sind noch keine gezielt gegen HER3 gerichtete Therapien bei NSCLC oder anderen Krebsarten zugelassen, so Dr. Dalila Sellami, Daiichi Sankyo. Basierend auf den nun gewonnenen Daten würde nun weiter an der Dosisexpansion geforscht sowie der Umfang der Studie auf Patienten mit squamösen oder nicht-squamösen NSCLC ausgeweitet werden.
 
Fortgeschrittenes nicht-kleinzelliges NSCLC: Einsatz eines TROP2-Antikörper-Wirkstoff-Konjugats
 
Darüber hinaus wurden auf dem IASCL die neuesten Daten zu einem TROP2-Antikörper-Wirkstoff-Konjugat (ADC) präsentiert. 52 Patienten mit intensiv vorbehandeltem, fortgeschrittenen nicht-kleinzelligen NSCLC hatten das ADC erhalten. Dabei ergaben sich bei 46 auswertbaren Probanden 12 partielle Remissionen, davon 10 bestätigte. Der Wirkstoff wurde bei Dosierungen bis 8mg/kg gut vertragen.
Generell besteht ein Bedarf an neuen Behandlungsoptionen für diese Patienten, und die Ergebnisse mit dem Antikörper-Wirkstoff-Konjugat bei intensiv vorbehandelten Patienten sind ermutigend. Ein Ziel des weiteren Forschungsprogramms soll nun die Identifizierung von Patienten sein, die am wahrscheinlichsten auf das ADC ansprechen, resümierte Eric Slosberg, Daiichi Sankyo.
 
(übers. v. ah)

Quelle: IASCL, Daiichi Sankyo

Literatur:

Mini Oral Session at the IASLC 2019 World Conference on Lung Cancer (#WCLC19) in Barcelona, Spain (#MA21.06, Abstract #1720).
Mini Oral Session at the IASLC 2019 World Conference on Lung Cancer (#WCLC19) in Barcelona, Spain (#MA25.10, Abstract #3854).


Das könnte Sie auch interessieren

Bayern gegen Darmkrebs: Das Modellprojekt „Sprich drüber!“ will junge Menschen im Freistaat vor einer Erkrankung bewahren.

Bayern gegen Darmkrebs: Das Modellprojekt „Sprich drüber!“ will junge Menschen im Freistaat vor einer Erkrankung bewahren.
FARKOR: Werbe-Anzeige Frau / © Felix Burda Stiftung

Auf Initiative der Felix Burda Stiftung haben sich die bayerischen Krankenkassen und die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns (KVB) zum Modellprojekt „Sprich drüber!“ zusammengeschlossen. Ziel des Projekts ist es, ein vorhandenes familiäres Darmkrebsrisiko bei Versicherten im Alter von 25 bis 49 Jahren möglichst so früh zu identifizieren, dass diese vor einer Darmkrebserkrankung bewahrt werden können. Jede Bayerin und jeder Bayer in dieser...

Armutsfalle Krebs: Sozialberatung muss verbessert werden

Armutsfalle Krebs: Sozialberatung muss verbessert werden
© WavebreakmediaMicro / Fotolia.com

Am 8. März ist Weltfrauentag. Seit mehr als 100 Jahren prangern Frauen in aller Welt an diesem Tag Missstände an und streiten für ihre Rechte. Die Frauenselbsthilfe nach Krebs, kurz FSH, und die Stiftung Deutsche Krebshilfe verleihen an diesem Tag den Frauen, die an Krebs erkrankt sind, eine Stimme. Denn immer noch gibt es in der Versorgung der Betroffenen Defizite. So wird eine Tumorerkrankung nach wie vor häufig zur Armutsfalle.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"NSCLC: Daten zu HER3- sowie TROP2-Antikörper-Wirkstoff-Konjugat"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden