Mittwoch, 24. April 2019
Navigation öffnen
Anzeige:
Fachinformation

Medizin

21. November 2018 NOX-A12 in Kombination mit Strahlentherapie zur Behandlung von Patienten mit neu diagnostizierten Gehirntumoren

Eine neue klinische Studie mit NOX-A12 in Kombination mit Strahlentherapie zur Behandlung von Patienten mit neu diagnostizierten Gehirntumoren ist in Vorbereitung. NOXXON plant die Durchführung einer Dosiseskalationsstudie von NOX-A12 in Kombination mit Bestrahlung bei Patienten mit primärem Hirnkrebs, die klinisch nicht von einer Standard-Chemotherapie profitieren würden.
Das Studienziel ist die Erstellung der Sicherheits- und Verträglichkeitsprofile und die Definition einer empfohlenen Dosis für eine Phase 2-Studie von NOX-A12 in Kombination mit Strahlentherapie. Zudem sollen Hinweise auf Wirksamkeit ausgewertet werden wie Tumorvaskularisation, progressionsfreies Überleben und Gesamtüberleben.

„Es ist bekannt, dass Strahlentherapie die Blutgefäße zerstört, die den Tumor versorgen. Das Problem ist, dass der Tumor die Gefäße rasch in einem Prozess namens Vaskulogenese wieder aufbaut, d.h. mittels aus dem Knochenmark rekrutierten Zellen. Wir aber können die Rekrutierung dieser Reparatur-Zellen durch Behandlung mit NOX-A12 blockieren“, sagte Dr. Jarl Ulf Jungnelius, Chief Medical Officer von NOXXON. „Wir und die Ärzte, die diese Dosiseskalations-Studie durchführen werden, sind davon überzeugt, dass dieser Ansatz den Patienten einen erheblichen Nutzen bringen wird, sobald Dosis und Therapiedauer optimiert sind. Wir haben vor, die Studie im zweiten Quartal 2019 zu starten.“

Es besteht ein wachsendes Interesse der Kliniker daran, NOX-A12 und Strahlentherapie in Kombination für die Behandlung von seltenen pädiatrischen Hirntumoren zu erproben, bei denen die Strahlentherapie allein derzeitig der Behandlungsstandard ist. Nur wenige Medikamente sind für die Behandlung von Hirntumoren zugelassen, darunter Everolimus, Bevacizumab, Carmustin, Lomustin und Temozolomid. Bei Zulassung zur Behandlung einer dieser pädiatrischen Hirntumor-Indikationen könnte NOXXON einen Priority Review Voucher von der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA erhalten.

Quelle: NOXXON Pharma


Das könnte Sie auch interessieren

Dem hellen Hautkrebs keine Chance

Mit Einführung des gesetzlichen Hautkrebs-Screenings Mitte 2008 sind die Zahlen der diagnostizierten Fälle sprunghaft angestiegen: Pro Jahr wird hierzulande bei inzwischen rund 18.000 Menschen schwarzer und bei mehr als 140.000 Menschen heller Hautkrebs neu festgestellt. Nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft ist die Erkrankung "Hautkrebs"zwar für mehr als die Hälfte der Befragten ein besorgniserregendes Thema, doch...

Brustkrebs: Forscher wollen krankheitsauslösende Gene identifizieren

Brustkrebs: Forscher wollen krankheitsauslösende Gene identifizieren
© Photographee.eu / fotolia.com

Jede zehnte Frau in Deutschland, die an Brustkrebs erkrankt, ist noch keine 45 Jahre alt. Experten vermuten, dass viele der jungen Betroffenen erblich vorbelastet sind: Sie sind Trägerinnen eines oder mehrerer schädlich veränderter Gene, die den Tumor entstehen lassen. Die bereits bekannten Hochrisikogene wie etwa BRCA1 oder BRCA2 sind allerdings nur für höchstens ein Viertel der Fälle bei jungen Frauen verantwortlich. Ein Hamburger Forscherteam macht sich nun...

Diagnose Krebs: Wer hilft bei hoher psychischer Belastung?

Diagnose Krebs: Wer hilft bei hoher psychischer Belastung?
© Krebsinformationsdienst, Deutsches Krebsforschungszentrum

„Sie haben Krebs“ – kaum ein Betroffener wird diesen Satz je vergessen. Von jetzt auf gleich gerät das Leben aus den Fugen. Fragen, Ängste, Traurigkeit, Wut – alles wirbelt durcheinander. Auch die Zeit der Behandlung bis hin zur Nachsorge bringt Belastungen mit sich, die Betroffene an ihre Grenzen bringen können. Nimmt die psychische Belastung überhand oder dauert sie lange an, kann psychotherapeutische Hilfe sinnvoll sein. Der...

Armutsfalle Krebs: Sozialberatung muss verbessert werden

Armutsfalle Krebs: Sozialberatung muss verbessert werden
© WavebreakmediaMicro / Fotolia.com

Am 8. März ist Weltfrauentag. Seit mehr als 100 Jahren prangern Frauen in aller Welt an diesem Tag Missstände an und streiten für ihre Rechte. Die Frauenselbsthilfe nach Krebs, kurz FSH, und die Stiftung Deutsche Krebshilfe verleihen an diesem Tag den Frauen, die an Krebs erkrankt sind, eine Stimme. Denn immer noch gibt es in der Versorgung der Betroffenen Defizite. So wird eine Tumorerkrankung nach wie vor häufig zur Armutsfalle.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"NOX-A12 in Kombination mit Strahlentherapie zur Behandlung von Patienten mit neu diagnostizierten Gehirntumoren"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.