Mittwoch, 19. Juni 2019
Navigation öffnen
Anzeige:
Fachinformation

Medizin

29. Mai 2018 Marktzulassung für das gebrauchsfertige Radiopharmazeutikum 68Ga-Edotreotid

Das gebrauchsfertige Radiopharmazeutikum 68Ga-Edotreotid (Gallium-68-DOTATOC) hat kürzlich die Marktzulassung erhalten. Das Diagnostikum 68Ga-Edotreotid soll unter dem Markennamen TOCscan® (Sogacin® in Österreich/Frankreich) vertrieben werden.
Anzeige:
TOCscan® dient der Diagnose von neuroendokrinen Tumoren (NET) sowie der Lokalisierung von Metastasen im Rahmen einer zielgerichteten Radionuklidtherapie, die sowohl Diagnose als auch Therapie umfasst. Das Diagnostikum TOCscan® bindet mit Hilfe des Targeting Moleküls Edotreotid spezifisch an SST Rezeptoren auf der Tumoroberfläche. Anschließend kann die Verteilung des medizinischen Radioisotops 68Ga über Positronenemissionstomografie (PET) sichtbar gemacht werden. So können NET sehr präzise charakterisiert werden sowohl vor einer Behandlung zur detaillierten Therapieplanung als auch nach einer Behandlung zur Beurteilung des Therapieergebnisses. Die Qualität der diagnostischen Bildgebung hat sich durch den Einsatz von PET mit 68Ga-DOTA-konjugierten Peptiden wie TOCscan® entscheidend verbessert. Ein weiterer Vorteil neben der hohen Sensitivität des Verfahrens besteht in einer schnelleren Durchführung mit kürzerer Abbildungszeit. Damit ist der Patient während der Diagnose weniger Radioaktivität ausgesetzt (1).
 
Nach Bestimmung der SSTR-Expression mit PET kann eine personalisierte Behandlung mit n.c.a. 177Lu-Edotreotid erfolgen. Das therapeutische Radiopharmazeutikum Solucin® (177Lu-Edotreotid / 177Lu-DOTATOC) von ITM zur zielgerichteten Radionuklidtherapie von NET befindet sich derzeit in der klinischen Phase III Studie COMPETE. Solucin® und TOCscan® als Companion Diagnostic sind ein exzellentes theranostisches Paar zur Anwendung in der Präzisionsonkologie. Die Theranostik wird als ein wichtiger Ansatz bei der Behandlung von Krebs sowohl in Bezug auf Behandlungsergebnisse als auch auf Patientensicherheit angesehen.

Quelle: Isotopen Technologien München

Literatur:

(1) Mojtahedi, Alireza; Thamake, Sanjay; Tworowska, Izabela et al.
The value of 68Ga-DOTATATE PET/CT in diagnosis and management of neuroendocrine tumors compared to current FDA approved imaging modalities: a review of literature".
American Journal of Nuclear Medicine and Molecular Imaging. 4 (5): 426–434. ISSN 2160-8407. PMC 4138137 . PMID 25143861.
 


Das könnte Sie auch interessieren

Die Björn Schulz Stiftung

Die Björn Schulz Stiftung
© Александра Вишнева / fotolia.com

in Deutschland leben derzeit rund 50.000 Familien mit einem lebensbedrohlich oder lebensverkürzend erkrankten Kind. Ihre Zahl steigt, denn dank des medizinischen Fortschritts haben schwerst- oder unheilbar kranke Kinder heute eine höhere Lebenserwartung als noch vor 20 Jahren. In der für die betroffenen Kinder und Angehörigen schwierigen Situation bieten Kinderhospizdienste eine intensive Begleitung sowie eine umfassende Betreuung in einer familiären, kindgerechten...

Der lange Weg bis zur Zulassung eines Arzneimittels

Die Zulassung eines neuen Arzneimittels und die Erweiterung der Indikation eines bereits zugelassenen Arzneimittels sind streng geregelt. Die europäische oder deutsche Zulassungsbehörde fordert den Nachweis von Wirksamkeit und Unbedenklichkeit, wofür das Arzneimittel verschiedene Phasen der klinischen Prüfung durchlaufen muss. Wie die Arzneimittelprüfung durchzuführen ist, legt das Arzneimittelgesetz (AMG) von 1976 fest, das zuletzt durch die 15. Novelle von...

Vor der Darmspiegelung ist „Abführen an zwei Tagen“ am effektivsten

Vor der Darmspiegelung ist „Abführen an zwei Tagen“ am effektivsten
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Je sauberer der Darm, umso aussagekräftiger ist das Ergebnis einer Darmspiegelung zur Krebsvorsorge. Darauf weisen Experten im Vorfeld des Kongresses Viszeralmedizin 2016 in Hamburg hin. Um den Darm optimal für die „Koloskopie“ vorzubereiten, sollten Patienten auf zwei Tage verteilt eine Poly-Ethylen-Glykol-Lösung (kurz: PEG) als Abführmittel zu sich nehmen, so die Mediziner. Die Darmspiegelung gilt als eines der effektivsten Verfahren der Krebsvorsorge...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Marktzulassung für das gebrauchsfertige Radiopharmazeutikum 68Ga-Edotreotid"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA 2019
  • Subgruppenanalyse der ELIANA- und ENSIGN: Tisagenlecleucel auch bei jungen Patienten mit r/rALL und zytogenetischen Hochrisiko-Anomalien sicher und effektiv
  • Polycythaemia vera: Molekulares Ansprechen korreliert mit vermindertem Thrombose-Risiko und einer Reduktion von Thrombose- und PFS-Ereignissen
  • AML-Therapie 2019: Neue Substanzen im klinischen Einsatz, aber nach wie vor hoher Bedarf an neuen Therapieoptionen
  • Eisenüberladung bei Patienten mit Niedrigrisiko-MDS auch in Pankreas und Knochenmark nachweisbar
  • CML: Switch auf Zweitgenerations-TKIs nach unzureichendem Ansprechen auf Imatinib in der Erstlinie führt zu tieferen molekularen Remissionen
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin wirksam bei allen ELN-Risikoklassen und bei unterschiedlichen Gensignaturen
  • Real-world-Daten: Transfusionsabhängigkeit und Ringsideroblasten bei Niedrigrisiko-MDS assoziiert mit toxischen Eisenspezies und verkürztem Überleben
  • Erstlinientherapie der CML: Nilotinib führt auch im klinischen Alltag zu tieferen molekularen Remissionen als Imatinib
  • Weltweite Umfrage bei Ärzten und Patienten zur ITP-Therapie unterstreicht Zufriedenheit mit Thrombopoetinrezeptor-Agonisten
  • Therapiefreie Remission nach zeitlich begrenzter Zweitlinientherapie mit Eltrombopag bei Patienten mit primärer ITP erscheint möglich