Dienstag, 2. Juni 2020
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

23. August 2018 MM: TOURMALINE-MM3-Studie erreicht primären Endpunkt

Die randomisierte Phase-III-Studie TOURMALINE-MM3 (1) hat ihren primären Endpunkt erreicht: Die Monotherapie mit oralem Ixazomib (NINLARO®) als Erhaltungstherapie resultierte in einer im Vergleich zu Placebo statistisch signifikanten Verbesserung des progressionsfreien Überlebens (PFS). Die Studie untersuchte die Wirkung von Ixazomib als Erhaltungstherapie bei erwachsenen Patienten, bei denen ein Multiples Myelom (MM) diagnostiziert wurde und die auf eine Hochdosis-Therapie (HDT) sowie eine autologe Stammzell-Transplantation (ASZT) angesprochen hatten (1). Takeda plant, die Studiendaten bei Zulassungsbehörden weltweit zum Zwecke einer Zulassungserweiterung einzureichen. Ixazomib ist derzeit in der EU nicht als Erhaltungstherapie für das MM nach ASZT zugelassen.
Anzeige:
„Im Setting der Erhaltungstherapie ist es entscheidend, dass wir Wirkstoffe finden, die effektiv, verträglich und einfach anzuwenden sind“, sagt Dr. Jesús Gomez Navarro, Vice President, Head of Oncology Clinical Research and Development, Takeda. „Die Ergebnisse der TOURMALINE-MM3-Studie sind ein wichtiger Schritt in Richtung des Ziels, den Einsatz von Ixazomib auf die Erhaltungstherapie auszuweiten. Dies ist die erste und bisher einzige Placebo-kontrollierte Phase-III-Studie, die einen Proteasom-Inhibitor in diesem Setting untersucht, und wir freuen uns darauf, darüber mit den Gesundheitsbehörden weltweit zu diskutieren.“
 
Die vollständigen Daten der TOURMALINE-MM3-Studie werden zur Präsentation bei der 60. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) im Dezember 2018 eingereicht.

Weitere Informationen zur Studie unter www.journalonko.de/studien/anzeigen/NCT02181413

Quelle: Takeda

Literatur:

(1) www.clinicaltrials.gov; trial number: NCT02181413; Studientitel “A study of oral ixazomib citrate (MLN9708) maintenance therapy in participants with multiple myeloma following autologous stem cell transplant” (letzter Zugriff: 31. Juli 2018).


Anzeige:

Das könnte Sie auch interessieren

Frauenärzte warnen vor Folgen von Bewegungsmangel

Frauenärzte warnen vor Folgen von Bewegungsmangel
© Picture-Factory / Fotolia.com

Das Leben des Stubenhockers ist riskant: Wer körperliche Bewegung und sportliche Aktivitäten scheut, verzichtet auf einen Universalschlüssel zur Förderung der Gesundheit und zur Prävention zahlreicher schwerer Erkrankungen - Männer wie Frauen, Jung wie Alt. „Der heutige Mensch ist nicht für körperliche Passivität geschaffen. Die Evolution hat ihn noch nicht an die überwiegend sitzenden Tätigkeiten der Zivilisationsgesellschaft...

Experte klärt in Videos laienverständlich über AML auf

Experte klärt in Videos laienverständlich über AML auf
© littlebelli / Fotolia.com

Die Akute Myeloische Leukämie (AML) ist eine sehr komplexe und aggressive Erkrankung, häufig mit einer ungünstigen Prognose. Oft bleiben nach dem ersten Schock für die Patienten viele Fragen im Arzt-Patientengespräch ungestellt oder die Betroffenen können nicht alle Informationen aufnehmen und verarbeiten. Auf der Patientenwebsite www.krebsratgeber.de von Janssen können Betroffene gezielt Antworten rund um das Thema AML in expertengeprüften...

40 Jahre Frauenselbsthilfe nach Krebs

40 Jahre Frauenselbsthilfe nach Krebs
© kuznetsov_konsta / Fotolia.com

Am 26. August 2016 begeht die Frauenselbsthilfe nach Krebs (FSH) im Rahmen ihrer Bundestagung ihr 40-jähriges Jubiläum. Als einer der größten und ältesten Krebs-Selbsthilfeverbände Deutschlands leistet sie unverzichtbare Hilfe für Betroffene und beeinflusst aktiv politische Entscheidungsprozesse im Gesundheitswesen. Dort tritt sie für die Bedürfnisse von Betroffenen ein – dass Patienten heute wesentlich mehr Recht auf Mitsprache...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"MM: TOURMALINE-MM3-Studie erreicht primären Endpunkt"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


ASCO20 Virtual
  • Immuntherapie mit Pembrolizumab setzt sich bei verschiedenen onkologischen Indikationen weiter durch
  • mSCLC: Patienten profitieren bereits in der Erstlinie von der Ergänzung der Chemotherapie mit Pembrolizumab
  • mRCC-Erstlinientherapie: Kombination Pembrolizumab + Axitinib toppt Sunitinib auch im Langzeitverlauf
  • mRCC: Pembrolizumab + Lenvatinib zeigen vielversprechende Anti-Tumoraktivität nach Versagen einer Checkpoint-Inhibition
  • KEYNOTE-054-Studie: Adjuvante Therapie mit Pembrolizumab verbessert beim Melanom auch im verlängerten Follow-up das RFS
  • MSI-H CRC: Pembrolizumab verdoppelt PFS im Vergleich zur Chemotherapie
  • Rezidiviertes Ovarialkarzinom: Trend zu besserem Ansprechen auf Pembrolizumab-Monotherapie bei höherer PD-L1-Expression
  • r/r cHL: Pembrolizumab auf dem Weg zum Therapiestandard nach autoSCT sowie für Patienten, die keine autoSCT erhalten können
  • mCRPC: Pembrolizumab in Kombination mit Enzalutamid nach Enzalutamid-Resistenz wirksam und sicher
  • r/m HNSCC: Erstlinienbehandlung mit Pembrolizumab mono und in Kombination mit Platin-basierter Chemotherapie verlängert PFS2

Cookies

Diese Webseite benutzt Cookies, um den Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Ausserdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weitere Informationen erhalten Sie in den Allgemeine Geschäftsbedingungen und in den Datenschutzrichtlinien.

Verstanden