Dienstag, 19. Februar 2019
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Supplements
CME online
News
Gesundheitspolitik
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren
Kasuistiken
Studien


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
Fachinformation
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
08. Februar 2019

InnovaTV 201-Studie: Tisotumab Vedotin zeigt klinische Aktivität bei soliden Tumoren

Das Antikörper-Konjugat Tisotumab Vedotin richtet sich gegen CD142 (Gewebsthromboplastin, platelet tissue factor, TF), das von verschiedenen soliden Tumoren exprimiert wird und mit einem schlechteren klinischen Ergebnis assoziiert ist. TF ist physiologisch an der Blutgerinnung beteiligt ebenso wie an der Angiogenese, Zelladhäsion, Motilität und Überleben der Zelle. In die Phase I/II-Studie InnovaTV 201 (NCT02001623) wurden 147 Patienten mit soliden Tumoren (darunter Ovarial-, Zervix-, Endometrium-, Blasen-, NSCLC, Prostatakrebs) und einem ECOG 0-1, die entweder ein Rezidiv erlitten unter der Standardbehandlung oder für diese nicht in Frage kamen, eingeschlossen.
Anzeige:
 
 
Tisotumab Vedotin ist ein an einen Linker gebunder Antikörper, der an TF bindet, schnell ins Innere der Tumorzelle gelangt und dort das Zytostatikum Auristatin E (MMAE) freisetzt, also wie eine Art "trojanisches Pferd" agiert.

Zwischen 2015 -2018 wurden 147 Patienten in die Dosisexpansionsphase eingeschlossen. Die Patienten erhielten Tisotumab Vedotin (2,0 mg/kg i.v. 1x alle 3 Wochen war die empfohlene Dosierung für die Phase II).

Häufigste unerwünschte Wirkungen waren Nasenbluten (69%), Fatigue (56%), Alopezie (30%),

Insgesamt erreichten 15,6% der Patienten ein objektives Ansprechen.
Bei den einzelnen Tumorarten profitierten v.a. Blasenkarzinom-Patienten mit einer OR von 27%,  Zervixkarzinom-Patientinnen mit 26,5%, Ovarialkarzinome mit 14%, Ösophaguskarzinome und NSCLC mit 13%  Endometriumkarzinom mit 7%.  Das Ansprechen hielt im Median 5,7 Monate an, bei manchen Patienten bis zu 9,5 Monaten.
Allerdings zeigte kein Patient mit Prostatakarzinom ein Ansprechen auf das Antikörper-Konjugat.

Bei diesen schwer vorbehandelten Patienten mit den unterschiedlichsten Tumorarten, die auf andere Behandlungen nicht mehr ansprachen, hat Tisotumab Vedotin mit diesen ersten Daten eine ermutigende klinische Aktivität gezeigt.

(übers. v. ab)
 
Quelle: Lancet Oncology 2019
Literatur:
de Bono JS et al. Tisotumab vedotin in patients with advanced or metastatic solid tumours (InnovaTV 201): a first-in-human, multicentre, phase 1–2 trial. Lancet Oncology, https://www.thelancet.com/journals/lanonc/article/PIIS1470-2045(18)30859-3/fulltext
 
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:

Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
NET
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Fachgesellschaften
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
Betroffenenrechte
AGB
Fakten über Krebs