Dienstag, 27. Oktober 2020
Navigation öffnen
Anzeige:
Lenvima
Lenvima
 

Medizin

18. Dezember 2019 Fortgeschrittenes HR+, HER2- Mammakarzinom: Abemaciclib verlängert Überleben signifikant


Eine aktuell präsentierte Analyse der Placebo-kontrollierten Phase-III-Studie MONARCH 2 belegt, dass Abemaciclib (Verzenios®) in Kombination mit Fulvestrant bei Frauen mit fortgeschrittenem HR+, HER2- Brustkrebs, die eine endokrine Vortherapie erhalten hatten, eine signifikante Verlängerung des medianen Gesamtüberlebens um 9,4 Monate bewirkte (1). Dieser positive Effekt war über alle Subgruppen hinweg konsistent. Eine explorative Analyse der Studie, die prä-, peri- und postmenopausale Frauen einschloss, zeigt, dass die Kombination aus dem CDK4 & 6 Inhibitor und Fulvestrant den Beginn einer nachfolgenden Chemotherapie im Vergleich zu Placebo und Fulvestrant um mehr als 2 Jahre verzögern konnte.
Anzeige:
Tecentriq
Tecentriq
 
Das Mammakarzinom ist weltweit die häufigste Krebserkrankung bei Frauen (2). Beim fortgeschrittenen Brustkrebs (advanced breast cancer, ABC), d.h. nicht mehr kurativ behandelbaren lokal fortgeschrittenen bzw. metastasierten Stadien ist eine Heilung nach wie vor nicht möglich. Ziel der palliativen Therapie ist die Symptomlinderung und die Verlängerung der Lebenszeit bei möglichst guter Lebensqualität (3). Mit dem Wirkstoff Abemaciclib, einem CDK4 & 6 Inhibitor, können diese Ziele erreicht und damit die zur Verfügung stehenden Therapieoptionen beim Hormonrezeptor-positiven (HR+) und HER2 (human epidermal growth factor receptor 2)-negativen (HER2-) ABC erweitert werden. Abemaciclib bewirkt in Kombination mit einer herkömmlichen antihormonellen Therapie nicht nur eine deutliche Verlängerung des progressionsfreien Überlebens im fortgeschrittenen Stadium (16,9 vs. 9,3 Monaten). Es ist zudem in der Lage, eine signifikante Verlängerung des medianen Gesamtüberlebens um 9,4 Monate zu ermöglichen.

Auch Patientinnen mit prognostisch ungünstigen Faktoren profitieren

Die Zulassung von Abemaciclib in der Europäischen Union (EU) beruht auf den Ergebnissen der Studien MONARCH 2 und MONARCH 3, in denen sich Abemaciclib sowohl in der Erst- als auch in der Zweitlinie als wirksam und gut verträglich erwies (4-6). In beiden Studien profitierten auch Patientinnen mit prognostisch ungünstigen Faktoren wie aggressiv wachsenden Tumoren oder Lebermetastasen von der Behandlung mit Abemaciclib (7, 8). Beide Studien belegen zudem das gut handhabbare Verträglichkeitsprofil der Kombinationstherapie mit Abemaciclib, bei dem meist eine medikamentös gut in den Griff zu kriegende Diarrhö vom Grad 1-2 im Vordergrund steht und die Verminderung der Blutzellen gering ausgeprägt ist. Aufgrund seines Toxizitätsprofils kann Abemaciclib – im Gegensatz zu den bereits verfügbaren CDK4 & 6 Inhibitoren – kontinuierlich dosiert werden (empfohlene Dosis 150 mg 2 x tgl.).

Fazit

Die Therapie hat mit Einführung der CDK4 & 6 Inhibitoren zu einem Paradigmenwechsel in der Behandlung des HR+, HER2- metastasierten Mammakarzinoms beigetragen. Sie wurde wirksamer und verträglicher, so dass die für die Patientinnen belastende Chemotherapie zunehmend seltener eingesetzt wird.

Gode Chlond

Quelle: Pressekonferenz „1-Jahr-Verzenios®: Wo stehen wir heute“, 19. November 2019, Hamburg; Veranstalter: Lilly

Literatur:

(1) Sledge GW et al. JAMA Oncol. 2019 Sep 29. doi: 10.1001/jamaoncol.2019.4782. (Epub ahead of print) – inkl. Supplement 2 eFigure 4.
(2) International Agency for Research on Cancer; World Health Organization, „GLOBOCAN: Estimated cancer incidence, mortality and prevalence worldwide in 2012. Breast Cancer Fact Sheet”, World Health Organization, 2012.
(3) Leitlinienprogramm Onkologie (Deutsche Krebsgesellschaft, Deutsche Krebshilfe, AWMF): S3-Leitlinie Früherkennung, Diagnose, Therapie und Nachsorge des Mammakarzinoms, Kurzversion 4.0, 2017, AWMF Registernummer: 032-045OL.
(4) Fachinformation Verzenios®, Stand Oktober 2019.
(5) Sledge G et al. MONARCH 2: Abemaciclib in Combination With Fulvestrant in Women With HR+/HER2- Advanced Breast Cancer Who Had Progressed While Receiving Endocrine Therapy. J Clin Oncol. 2017; 35(25): 2875-2884.
(6) Goetz M et al. MONARCH 3: Abemaciclib As Initial Therapy for Advanced Breast Cancer. J Clin Oncol. 2017; 35(32): 3638-3646.
(7) Goetz MP et al. MONARCH 3: Abemaciclib as initial therapy for patients with HR+, HER2- advanced breast cancer - Results from the preplanned final PFS analysis. Cancer Res 2018; 78 (suppl 13): Abstract CT040.
(8) O’Shaughnessy J et al. The benefit of abemaciclib in prognostic subgroups: An update to the pooled analysis of MONARCH 2 and 3. Cancer Res 2018; 78 (suppl 13): Abstract CT099.


Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Fortgeschrittenes HR+, HER2- Mammakarzinom: Abemaciclib verlängert Überleben signifikant"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA25 virtuell
  • Real-life-Daten zur CAR-T-Zell-Therapie bei r/r DLBCL und BCP-ALL zeigen hohe Ansprechraten – neuer Prädiktor für Ansprechen identifiziert
  • CAR-T-Zell-Therapie bei Patienten mit r/r DLBCL: TMTV als Prädiktor für frühen Progress
  • Sichelzellerkrankung: Verbesserung der Lebensqualität ist wichtigstes Therapieziel aus Sicht der Patienten – neue Behandlungsoptionen erwünscht
  • PV: Ruxolitinib senkt Hämatokrit und erhöht Phlebotomie-Unabhängigkeit im Real-world-Setting
  • Neuer BCR-ABL-Inhibitor Asciminib bei bisher unzureichend therapierten CML-Patienten in Phase-I-Studie wirksam
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin in Kombination mit Chemotherapie für jüngere und ältere Patienten vergleichbar sicher
  • Real-world-Daten zeigen: Eltrombopag auch bei sekundärer ITP wirksam
  • CML: Hohe Rate an tiefem molekularen Ansprechen nach 24-monatiger Therapie mit Nilotinib in der Zweitlinie
  • Systemische Mastozytose: neuer Prädiktor für das OS entdeckt
  • MF: Real-world-Daten bestätigen relevante Reduktion des Mortalitätsrisikos unter dem Einfluss von Ruxolitinib