Sonntag, 24. März 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

09. November 2017 Fortbildungskonzept „Augmented Reality“-App beim DGHO vorgestellt

Vom 30. September bis 3. Oktober 2017 fand in Stuttgart die Jahrestagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizerischen Gesellschaften für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) statt. Im Rahmen des Kongresses wurde erstmals das innovative Fortbildungskonzept MedicalVote® präsentiert. Hierbei handelt es sich um eine vollkommen neuartige „Augmented Reality“-App, die Fortbildung, Innovation und Quiz verbindet.
MedicalVote® reichert die reale Welt um zusätzliche virtuelle Informationen an. So konnten am Kongressstand von SERVIER Ärzte das Herz und den Darm einer „gläsernen“ virtuellen Patientin, die quasi real im Raum stand, dreidimensional erleben. Durch Interaktionen konnten sie eine CME-Fortbildung zur Sequenztherapie des metastasierten Kolonkarzinoms online durchlaufen oder ein medizinisches Quiz mit Physikumsfragen aus der sogenannten „schwarzen Reihe“ zum Bereich Darm und Herz absolvieren und sich dabei mit Kollegen messen.

Die computergestützte Erweiterung der Realitätswahrnehmung („Augmented Reality“; AR) ist heute aus vielen Industriezweigen nicht mehr wegzudenken. Ein Beispiel sind Headup-Displays in modernen Fahrzeugen. In der medizinischen Kommunikation steht die Entwicklung allerdings noch am Anfang. Verwendet wurde bei MedicalVote® das von Apple vorgestellte AR-Kit. Die Technologie an sich ist zwar nicht neu, wird aber mit hoher Wahrscheinlichkeit durch die neue Software revolutioniert werden. Neben der insgesamt sehr einfachen Bedienung, einer Software, die von jedem neueren iPhone oder iPad verwendet werden kann und damit jedermann zugänglich ist, sind die Projektionen von Schattenwurf, Lichtspiel und  Größenverhältnisse so realitätsgetreu und lebensnah wie nie zuvor. Dies eröffnet Möglichkeiten der Visualisierungen und damit großartige Potentiale für die medizinische Fort- und Weiterbildung.

Quelle: SERVIER


Das könnte Sie auch interessieren

Frauenärzte warnen vor Folgen von Bewegungsmangel

Frauenärzte warnen vor Folgen von Bewegungsmangel
© Picture-Factory / Fotolia.com

Das Leben des Stubenhockers ist riskant: Wer körperliche Bewegung und sportliche Aktivitäten scheut, verzichtet auf einen Universalschlüssel zur Förderung der Gesundheit und zur Prävention zahlreicher schwerer Erkrankungen - Männer wie Frauen, Jung wie Alt. „Der heutige Mensch ist nicht für körperliche Passivität geschaffen. Die Evolution hat ihn noch nicht an die überwiegend sitzenden Tätigkeiten der Zivilisationsgesellschaft...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Fortbildungskonzept „Augmented Reality“-App beim DGHO vorgestellt"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.