Montag, 27. Mai 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

09. Oktober 2018 Erbliches Melanom: Immuntherapie effektiv

Angeborene Mutationen des CDKN2A-Gens sind die größten bekannten Risikofaktoren für erblichen Hautkrebs. Die mit dem diesjährigen Nobelpreis für Physiologie oder Medizin ausgezeichnete Immuntherapie ist jedoch bei dieser Patientengruppe besonders effektiv, wie Untersuchungen des Karolinska Institutet, Schweden, zeigen.
Patienten mit einer vererbten Form von Hautkrebs haben oft eine schlechte Prognose. Melanome, die bereits Metastasen gebildet haben, reagieren nur begrenzt auf eine klassische Chemotherapie. Mit Immuncheckpoint-Inhibitoren können Bremsmechanismen im Immunsystem gehemmt werden, eine Entdeckung von James P. Allison und Tasuku Honjo, für die sie den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin 2018 erhalten.
 
In einer Studie wurde die Wirksamkeit einer immunologischen Checkpoint-Therapie bei Patienten mit einer vererbten CDKN2A-Mutation und einem metastasierten Melanom untersucht. Die Mutationsträger mit metastasiertem Melanom sprachen erstaunlich gut auf die Immuntherapie an.
 
Fast zwei Drittel der 19 in die Studie eingeschlossenen Patienten mit CDKN2A-Mutationen reagierten mit einem Tumorschrumpfen auf die Behandlung. Bei einem Drittel der Patienten verschwand der Tumor vollständig.
 
Die Forscher entdeckten auch, dass Melanom-Tumore mit CDKN2A-Mutation eine größere Anzahl von Mutationen aufwiesen als Tumore ohne CDKN2A-Mutation. Eine mögliche Erklärung für die gute therapeutische Wirksamkeit ist, dass CDKN2A-mutierte Tumorzellen mit vielen Mutationen sich so stark von gesunden Zellen unterscheiden, dass das Immunsystem sie leichter als fremd erkennt.
 
Zusammenfassend zeigte die Studie, dass Träger einer CDKN2A-Mutation mit metastasiertem Melanom gute Chancen haben, auf eine Immuntherapie anzusprechen. Dies könnte auch damit zusammenhängen, dass Tumore mit einer CDKN2A-Mutation dazu neigen, Mutationen zu akkumulieren, schloss die Studienleiterin Dr. Hildur Helgadottir, Abteilung für Onkologie-Pathologie, Karolinska Institut, Schweden.

agp

Quelle: Hildur Helgadottir, Paola Ghiorzo, Remco van Doorn et al. “Efficacy of novel immunotherapy regimens in metastatic melanoma patients with germline CDKN2A mutations”. Journal of Medical Genetics, online 5 October 2018, doi:10.1136/jmedgenet-2018-105610.


Das könnte Sie auch interessieren

Frauenärzte warnen vor Folgen von Bewegungsmangel

Frauenärzte warnen vor Folgen von Bewegungsmangel
© Picture-Factory / Fotolia.com

Das Leben des Stubenhockers ist riskant: Wer körperliche Bewegung und sportliche Aktivitäten scheut, verzichtet auf einen Universalschlüssel zur Förderung der Gesundheit und zur Prävention zahlreicher schwerer Erkrankungen - Männer wie Frauen, Jung wie Alt. „Der heutige Mensch ist nicht für körperliche Passivität geschaffen. Die Evolution hat ihn noch nicht an die überwiegend sitzenden Tätigkeiten der Zivilisationsgesellschaft...

Was hilft Kindern mit Krebs und deren Eltern?

Was hilft Kindern mit Krebs und deren Eltern?
© Frantab / Fotolia.com

Wenn ein Kind an Krebs erkrankt, verändert sich in einem Augenblick das gesamte Leben der Familie – Gefühle, Gedanken, der Alltag. Für die Eltern krebskranker Kinder ist es eine große Belastung, sich in der neuen Lebenssituation mit den Unsicherheiten und Verlustängsten zurechtzufinden. In dieser schwierigen Situation gibt es viele unterstützende Angebote. Das ONKO-Internetportal stellte in seinem Monatsthema eine Auswahl davon vor.

Junge Krebspatienten: Ausbildung und Familie, aber auch Angst und Schmerzen

Junge Krebspatienten: Ausbildung und Familie, aber auch Angst und Schmerzen
© pathdoc / Fotolia.com

„Ich hatte große Träume für mein Leben, jetzt denke ich oft viel, viel kurzfristiger“, sagt die 25-jährige Studentin Mia*, die vor anderthalb Jahren an Krebs erkrankte. Nach der Diagnose musste sie ihr Studium unterbrechen, ihre Familienplanung in Frage stellen und auch mit ihrem Freundeskreis einen neuen Umgang finden. Sie ist eine von rund 15.000 jungen Menschen, die jährlich im Alter von 18 bis 39 Jahren die Diagnose Krebs erhalten.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Erbliches Melanom: Immuntherapie effektiv"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.