Montag, 16. September 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

18. Januar 2018 Gastroenterologische Onkologie: Daten bestätigen klinische Relevanz von Regorafenib und Sorafenib

Bayer präsentiert auf dem diesjährigen ASCO-GI-Kongress (2018 American Society of Clinical Oncology Gastrointestinal Cancer Symposium) neue Daten zu Regorafenib (Stivarga®) und Sorafenib (Nexavar®) bei fortgeschrittenem Leberkrebs, Kolorektalkrebs und Krebs der Gallenwege. Unter den präsentierten Daten sind Analysen der RESORCE-Studie bei hepatozellulärem Karzinom (hepatocellular carcinoma, HCC) sowie der LiverT-Studie beim HCC. Außerdem werden explorative Ergebnisse aus unabhängigen Studien vorgestellt, die Dosierung und Therapiesequenz von Regorafenib beim metastasierten Kolorektalkarzinom (metastatic colorectal cancer, mCRC) sowie die Aktivität bei fortgeschrittenem Krebs der Gallenwege untersuchen.
Anzeige:
Fachinformation
Der ASCO-GI-Kongress 2018 findet vom 18.-20. Januar in San Francisco, Kalifornien (USA), statt.

Die neuesten Studiendaten zu den Kinase-Inhibitoren von Bayer beim HCC und CRC unterstreichen das fortgesetzte Engagement des Unternehmens im Hinblick auf neue Untersuchungen zu zusätzlichen Therapieoptionen für Patienten, die diese dringend benötigen. Als Teil der Forschung auf diesem Gebiet hat Bayer eine neue Phase-Ib-Studie in der Erstlinienbehandlung des HCC mit Regorafenib in Kombination mit Pembrolizumab initiiert. Die Studie wird die Sicherheit und Verträglichkeit der Kombinationsbehandlung sowie das Ansprechen des Tumors untersuchen (NCT03347292). Die ersten Patienten sollen im 2. Quartal 2018 aufgenommen werden.

Folgende Studien werden unter anderem auf dem ASCO-GI Kongress vorgestellt (alle Angaben Ortszeit):

Regorafenib

-  Hand-foot skin reaction (HFSR) and overall survival (OS) in the phase 3 RESORCE trial of regorafenib for treatment of hepatocellular carcinoma (HCC) progressing on sorafenib
Abstract 412, Poster Session B: Cancers of the Pancreas, Small Bowel, and Hepatobiliary Tract, Freitag, 19. Januar 2018, 11:30 - 13:00 und 17:30 - 18:30, Level 1 – West Hall

-  Regorafenib in antiangiogenic-naive, chemotherapy-refractory advanced colorectal cancer: a phase IIb trial
Abstract 782, Poster Session C: Cancers of the Colon, Rectum, and Anus, Samstag, 20. Januar 2018, 7:00 - 7:55 und 12:30 - 14:00, Level 1 – West Hall

-  Regorafenib Dose Optimization Study (ReDOS): Randomized Phase II Trial to Evaluate Dosing Strategies for Regorafenib in Refractory Metastatic Colorectal Cancer (mCRC) - An ACCRU Network Study (IIR)
Abstract 611, Poster Session C: Cancers of the Colon, Rectum, and Anus, Samstag, 20. Januar 2018, 7:00 - 7:55 und 12:30 - 14:00, Level 1 – West Hall

- Phase II dose titration study of regorafenib for patients with unresectable metastatic colorectal cancer that progressed after standard chemotherapy. [IIR]
Abstract 821, Poster Session C: Cancers of the Colon, Rectum, and Anus, Samstag, 20. Januar 2018, 7:00 - 7:55 und 12:30 - 14:00, Level 1 – West Hall

- A phase II trial of the effect of perindopril on hand foot syndrome (HFSR) incidence and severity in patients receiving regorafenib with refractory metastatic colorectal carcinoma (mCRC) [IIR]
Abstract 824, Poster Session C: Cancers of the Colon, Rectum, and Anus, Samstag, 20. Januar 2018, 7:00 - 7:55 und 12:30 - 14:00, Level 1 – West Hall

-  Reverce: Randomized phase II study of regorafenib followed by cetuximab versus the reverse sequence for metastatic colorectal cancer patients previously treated with fluoropyrimidine, oxaliplatin, and irinotecan (IIR)
Abstract 557, Poster Session C: Cancers of the Colon, Rectum, and Anus, Samstag, 20. Januar 2018, 7:00 - 7:55 und 12:30 - 14:00, Level 1 – West Hall
Rapid-Fire Abstract Session: Cancers of the Colon, Rectum, and Anus, Samstag, 20. Januar 2018, 7:00 - 7:55, Level 3 – Room 3014

-  A multicenter phase Ib-IIR trial assessing activity of regorafenib in combination with modified gemcitabine - oxaliplatin (mGEMOX) in patients with advanced biliary tract cancer (aBTC) [IIR]
Abstract 427, Poster Session B: Cancers of the Pancreas, Small Bowel, and Hepatobiliary Tract, Freitag, 19. Januar 2018, 11:30 - 13:00 und 17:30 - 18:30, Level 1 – West Hall

-  Clinical efficacy and safety of regorafenib (REG) in the treatment of metastatic colorectal cancer (mCRC) in daily practice in Germany: Final results of the prospective multicentre non-interventional RECORA study
Abstract: 748, Poster Session C: Cancers of the Colon, Rectum, and Anus, Samstag, 20. Januar 2018, 7:00 - 7:55 und 12:30 - 14:00, Level 1 – West Hall

Sorafenib

-  Randomized, open label, multicenter, phase II trial comparing transarterial chemoembolization (TACE) plus sorafenib with TACE alone in patients with hepatocellular carcinoma (HCC): TACTICS trial (IR)
Abstract 206, Oral Abstract Session B: Cancers of the Pancreas, Small Bowel, and Hepatobiliary Tract, Freitag, 19. Januar 2018, 14:15 - 15:45, Level 2 – Ballroom
Poster Session B: Cancers of the Pancreas, Small Bowel, and Hepatobiliary Tract, Freitag, 19. Januar 2018, 11:30 - 13:00 und 17:30 - 18:30, Level 1 – West Hall

-  Deterioration of liver function after transarterial chemoembolization (TACE) in hepatocellular carcinoma (HCC): An exploratory analysis of OPTIMIS - An international observational study assessing the use of sorafenib after TACE
Abstract 368, Poster Session B: Cancers of the Pancreas, Small Bowel, and Hepatobiliary Tract, Freitag, 19. Januar 2018, 11:30 - 13:00 und 17:30 - 18:30, Board H5

General HCC

-  Changes in liver function following real-world transarterial chemoembolization (TACE) in US patients (pts) with hepatocellular carcinoma (HCC): The LiverT study
Abstract 441, Poster Session B: Cancers of the Pancreas, Small Bowel, and Hepatobiliary Tract, Freitag, 19. Januar 2018, 11:30 - 13:00 und 17:30 - 18:30, Board L12

-  Acute and chronic deterioration in liver function after transarterial radioembolization (TARE) in US patients (pts) with hepatocellular carcinoma (HCC)
Abstract 439, Poster Session B: Cancers of the Pancreas, Small Bowel, and Hepatobiliary Tract, Freitag, 19. Januar 2018, 11:30 - 13:00 und 17:30 - 18:30, Board L10

Quelle: Bayer


Das könnte Sie auch interessieren

Künstlerische Therapien in der Krebsbehandlung

Künstlerische Therapien in der Krebsbehandlung
© ChenPG / Fotolia.com

Viele Krebspatienten schöpfen durch Musik, Malen oder andere künstlerische Tätigkeiten neue Kraft. Doch lange Zeit reichte der wissenschaftliche Kenntnisstand nicht aus, um die Wirkung von Musik- oder Kunsttherapien zu belegen. Erst in den letzten Jahren wurden hierzu vermehrt psychoonkologische Studien durchgeführt, in denen es gelang, die Steigerung des Wohlbefindens von Patienten durch künstlerische Betätigungen nachzuweisen.

Bewegung hilft bei der Krebstherapie

Bewegung hilft bei der Krebstherapie
© Witthaya / Fotolia.com

Dass Sport und eine Krebserkrankung sich nicht gegenseitig ausschließen, ist inzwischen bekannt. Erwiesenermaßen beugt Sport nicht nur vor, sondern hat auch therapeutische Wirkungen und verbessert die Lebensqualität. Doch wie sieht dies in der Praxis aus und welcher Sport empfiehlt sich in welchem Ausmaß bei welcher Therapie? Aktuell werden immer mehr Studien zu diesem Thema durchgeführt. Das Wohlbefinden des Patienten während und nach der Therapie steht...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Gastroenterologische Onkologie: Daten bestätigen klinische Relevanz von Regorafenib und Sorafenib"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.