Montag, 21. Januar 2019
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Supplements
CME online
News
Gesundheitspolitik
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren
Kasuistiken
Studien


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de



JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
10. Oktober 2018

Dampfkondensat von E-Zigaretten schädigt Alveolarmakrophagen

Das Kondensat des Dampfes von E-Zigaretten kann alveolare Makrophagen signifikant schädigen. Eine übermäßige Produktion von "Reaktive Sauerstoffspezies" (ROS), inflammatorischen Zytokinen und Chemokinen wurde durch E-Zigaretten-Dampf induziert und führte zu einem entzündlichen Zustand der Makrophagen innerhalb der Lunge. Nikotin erhöhte die schädliche Wirkung zusätzlich.
Anzeige:
 
 
Das Verdampfen des E-Zigarettenliquids kann dessen chemische Zusammensetzung verändern. In einer Studie wurden Makrophagen der Lunge von Nichtrauchern der reinen Flüssigkeit oder dem Kondensat des Dampfes von E-Zigaretten, ohne (e-cigarette vapour condensate, ECVC) und mit Nikotin (nfECVC), ausgesetzt. Die Zellviabilität, apoptotische und nekrotische Ereignisse, die Zytokin-, Chemokin- und Proteasefreisetzung, ROS und die bakterielle Phagozytose wurden gemessen.
 
Die Behandlung mit E-Zigarettenflüssigkeit oder ECVC führte zu einer dosisabhängigen Verringerung der Lebensfähigkeit der Zellen, wobei ECVC bereits bei niedrigeren Konzentrationen zytotoxisch wirkte und zu erhöhten Apoptose- und Nekroseraten führte. Waren die Makrophagen einem Gemisch von 0,5% ECVC/nfECVC ausgesetzt, stieg die ROS-Produktion ungefähr 50-fach an. Ähnliche Prozesse sind auch an der Entstehung der chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) beteiligt. Die Sekretion von IL-6, TNF-alpha, CXCL-8, MCP-1 und MMP9 stieg durch ECVC signifikant an. Die Hemmung der Phagozytose legt nahe, dass E-Zigarettenraucher an einer beeinträchtigten bakteriellen Beseitigung leiden und so möglicherweise Infektionen in der Lunge begünstigt werden.
 
Insgesamt erwies sich das Kondensat des Dampfes, das sich in der Lunge niederschlägt, als noch schädlicher als das unverdampfte Liquid. Um genau zu verstehen, wie E-Zigaretten die Gesundheit beeinflussen, sind weitere Studien nötig. Über die langfristigen Auswirkungen vom Dampfen ist noch sehr wenig bekannt.
Quelle: Lungeninformationsdienst
Literatur:
Scott et al. Pro-inflammatory effects of e-cigarette vapour condensate on human alveolar macrophages. Thorax 2018
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!

Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Fachgesellschaften
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
Betroffenenrechte
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2018