Donnerstag, 21. März 2019
Navigation öffnen

Medizin

19. Dezember 2018 Fortgeschrittenes Adenokarzinom der Lunge: Real-world-Daten zur Sequenz Nintedanib + Docetaxel nach Progress unter Immuncheckpoint-Inhibition

Die Ergebnisse der Real-world-Studie VARGADO (1) stützen sowohl die Empfehlungen der kürzlich aktualisierten ESMO-Leitlinie (2) als auch der Onkopedia-Leitlinie der DGHO (3). Die Leitlinien empfehlen den Einsatz von Nintedanib (Vargatef®) + Docetaxel beim fortgeschrittenen NSCLC mit Adenokarzinom-Histologie nach Erstlinienchemotherapie in Kombination mit Immuncheckpoint-Inhibitor (CI) oder Erstlinienchemotherapie alleine.
Die laufende, nicht-interventionelle Studie VARGADO untersucht die Wirksamkeit und Sicherheit von Nintedanib + Docetaxel bei NSCLC-Patienten mit Adenokarzinom-Histologie im fortgeschrittenen Stadium III/IV unter klinischen Alltagsbedingungen in Deutschland. Die Studie betrachtet 3 Kohorten, wobei bei 2 dieser Kohorten eine vorangegangene Behandlung mit einem CI möglich ist – entweder in Kombination mit einer Chemotherapie in der Erstlinie oder als Monotherapie in der Zweitlinie (1).

Die erste Interimsanalyse der Kohorte B (Nintedanib + Docetaxel nach vorangegangener Therapie mit einem CI in der Zweitlinie) wurde auf dem ESMO Immuno-Oncology Congress 2018 in Genf von Grohé et al. präsentiert (1). Die Daten geben Hinweise auf eine klinisch relevante Wirksamkeit von Nintedanib + Docetaxel bei dieser Patientenpopulation und bestärken darüber hinaus bereits 2017 publizierte Ergebnisse von Corral et al. (4), die erste Hinweise für die Wirksamkeit der Sequenz Nintedanib + Docetaxel nach vorangegangener Immuncheckpoint-Inhibition in der Zweitlinie lieferten (1,4).

Nintedanib + Docetaxel zeigte in der Zulassungsstudie LUME-Lung 1 einen signifikanten Überlebensvorteil bei Adenokarzinom-Patienten in der Zweitlinie nach vorausgegangener Chemotherapie (5). Allerdings gab es bisher nur wenige Daten, die Hinweise auf die Wirksamkeit und Sicherheit von Nintedanib in einer Sequenz nach vorangegangener Immuncheckpoint-Inhibition und/oder Chemotherapie liefern. Die Ergebnisse der VARGADO-Studie erweitern, obwohl die Fallzahl mit n=22 gering ist, die Erkenntnisse zur Wirksamkeit und Sicherheit von Nintedanib in dieser Sequenz. Des Weiteren unterstützen die Studienergebnisse die Empfehlungen der kürzlich aktualisierten ESMO- und Onkopedia-Leitlinie zu Nintedanib + Docetaxel bei Adenokarzinom-Patienten nach Erstlinienchemotherapie alleine oder in Kombination mit CI (2,3).

Quelle: Boehringer Ingelheim

Literatur:

(1) Grohé C et al. Efficacy and safety of nintedanib and docetaxel in lung adenocarcinoma patients (pts) following treatment with immune checkpoint inhibitors (ICIs): First interim results of the ongoing noninterventional study VARGADO (NCT02392455). Annals of Oncology 2018;29(suppl 10):55P.
(2) Planchard D et al. Metastatic non-small cell lung cancer: ESMO Clinical Practice Guidelines for diagnosis, treatment and follow-up. Annals of Oncology 2018;29(4):iv192-iv237.
(3) Onkopedia-Leitlinie Lungenkarzinom, nicht-kleinzellig (NSCLC), der DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V., Stand November 2018.
(4) Corral J et al. Nintedanib/docetaxel efficacy in advanced lung adenocarcinoma treated with 1L chemotherapy / 2L immunotherapy in nintedanib NPU program. Poster 8639, WCLC 2017.
(5) Reck M et al. Docetaxel plus nintedanib versus docetaxel plus placebo in patients with previously treated non-small-cell lung cancer (LUME-Lung 1): a phase 3, double-blind, randomised controlled trial. Lancet Oncol 2014;15(2):143-55.


Das könnte Sie auch interessieren

Weltkrebstag: Deutsche Krebshilfe informiert und ruft zum Handeln auf

Weltkrebstag: Deutsche Krebshilfe informiert und ruft zum Handeln auf
© julief514 / Fotolia.com

Am 4. Februar ist Weltkrebstag. Das diesjährige Motto der Weltgesundheitsorganisation lautet: „Wir können. Ich kann.“ Es steht dafür, dass Menschen durch einen gesunden Lebensstil dazu beitragen können, vielen Krebsarten vorzubeugen. „Gesundheit ist ein hohes Gut und es macht Spaß etwas dafür zu tun“, betont Gerd Nettekoven, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Krebshilfe. Die Organisation bietet Interessierten kostenlose Infomaterialien...

Darmkrebspatienten benötigen spezialisierte Anlaufstelle und Interessenvertretung

Darmkrebspatienten benötigen spezialisierte Anlaufstelle und Interessenvertretung
© Fotolia / cryonoid_media

Mit einem Pressegespräch am 19. April in Berlin nimmt EuropaColon Deutschland e. V. seine Tätigkeit als spezialisierte Anlaufstelle und Interessenvertretung von Darmkrebspatienten auf. Der neu gegründete Verein ist die deutsche Tochter der seit zwölf Jahren europaweit aktiven Patientenorganisation EuropaColon, die in 24 Ländern Europas Menschen mit Darmkrebs unterstützt und gegenüber der Gesundheitspolitik für deren Interessen eintritt. Der Verein soll Anlaufstelle...

Neue Perspektiven für Frauen mit Eierstockkrebs

In der medikamentösen Behandlung von Frauen mit fortgeschrittenem Eierstockkrebs wurde erstmals nach fast 15 Jahren ein Fortschritt erzielt: Das neue Medikament, ein sogenannter Angiogenesehemmer, greift den Tumor gezielt an und verzögert damit das Fortschreiten der Krebserkrankung. Für die betroffenen Frauen ist dies ein großer Vorteil: Die Therapie ermöglicht ihnen mehr Zeit, die sie – trotz der schweren Erkrankung – weitestgehend beschwerdefrei...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"Fortgeschrittenes Adenokarzinom der Lunge: Real-world-Daten zur Sequenz Nintedanib + Docetaxel nach Progress unter Immuncheckpoint-Inhibition"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.