Sonntag, 21. April 2019
Navigation öffnen
Anzeige:
Fachinformation

Medizin

07. Februar 2019 ASCO-GU: Präsentation neuer Daten zu Apalutamid und Abirateronacetat

Janssen wird auf dem 2019 Genitourinary Cancers Symposium der American Society of Clinical Oncology (ASCO-GU) in San Francisco, USA, aktuelle Daten präsentieren. Diese betreffen u.a. die Therapie des nicht-metastasierten kastrationsresistenten Hochrisiko-Prostatakarzinoms (M0CRPC, nm-CRPC) mit Apalutamid und sowohl die Therapie des neu diagnostizierten metastasierten hormonsensitiven Hochrisiko-Prostatakarzinoms (mHSPC) als auch die Therapie des metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mCRPC) mit Abirateronacetat.
Poster Session A: Prostate Cancer
Thursday, 14.2.2019, 11:30 AM – 1:00 PM & 5:30 – 6:30 PM
  • Feng FY, et al. Identifying molecular determinants of response to apalutamide (APA) in patients (pts) with nonmetastatic castration-resistant prostate cancer (nmCRPC) in the SPARTAN trial. Abstract No. 42, Board C10
  • Delanoy N, et al. Clinical progression at initiation of a life-extending therapy (LET) in metastatic Castration-Resistant Prostate Cancer (mCRPC) is associated with a poor prognosis, whatever the treatment-line: results of the CATS retrospective registry. Abstract No. 189, Board H10
 Oral Abstract Session A: Prostate Cancer
Thursday, 14.2.2019, 1:00 – 2:35 PM
  • Fizazi K, et al. Final analysis of phase 3 LATITUDE study in patients (pts) with newly diagnosed high-risk metastatic castration-naïve prostate cancer (NDx-HR mCNPC) treated with abiraterone acetate + prednisone (AA+P) added to androgen deprivation therapy (ADT). Abstract No. 141 
Rapid Abstract Session A: Prostate Cancer
Thursday, 14.2.2019, 4:35 PM - 5:30 PM
  • Small EJ, et al. Updated analysis of progression-free survival with first subsequent therapy (PFS2) and safety in the SPARTAN study of apalutamide (APA) in patients (pts) with high-risk nonmetastatic castration-resistant prostate cancer (nmCRPC). Abstract No. 144
Poster Session B: Prostate Cancer
Friday, 15.2.2019, 12:15 PM - 1:45 PM & 5:15 PM - 6:15 PM
  • Das P, et al. Abiraterone Acetate plus Prednisolone Compared with Enzalutamide in metastatic castration resistant prostate cancer before or after chemotherapy: a retrospective Study of real world data (ACES). Abstract No. 303, Board D11

Quelle: Janssen


Das könnte Sie auch interessieren

1. Patiententag für Kehlkopfoperierte am Universitätsklinikum Leipzig

1. Patiententag für Kehlkopfoperierte am Universitätsklinikum Leipzig
© Stefan Straube / UKL

Zum 1. Patiententag für Kehlkopfoperierte lädt am 22. März die Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde am Universitätsklinikum Leipzig ein. "Ein großer Patientenstamm kommt regelmäßig zu uns, denn beispielsweise findet jeden Mittwochnachmittag bei uns die Tumornachsorge statt. Wir haben auch schon Patientenveranstaltungen organisiert, wollen diese jetzt aber institutionalisieren", so Klinikdirektor Prof. Dr. Andreas...

Brustkrebs: Wissen schafft Mut

Brustkrebs: Wissen schafft Mut
© drubig-photo / Fotolia.com

Jede zehnte Frau in Deutschland ist im Laufe ihres Lebens von Brustkrebs betroffen. Damit ist das Mammakarzinom mit 65.500 Neuerkrankungen pro Jahr der häufigste Tumor bei Frauen. Die Diagnose wirft Fragen auf: Welche Therapie ist die richtige? Wo bekomme ich Hilfe? Die Deutsche Krebshilfe unterstützt Krebspatienten bei ihrem Kampf gegen die Erkrankung. Sie bietet allen Betroffenen eine kostenfreie telefonische Beratung an und hält allgemeinverständliche...

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"ASCO-GU: Präsentation neuer Daten zu Apalutamid und Abirateronacetat"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.