Samstag, 24. August 2019
Navigation öffnen
Anzeige:

Medizin

07. Februar 2019 ASCO-GU: Präsentation neuer Daten zu Apalutamid und Abirateronacetat

Janssen wird auf dem 2019 Genitourinary Cancers Symposium der American Society of Clinical Oncology (ASCO-GU) in San Francisco, USA, aktuelle Daten präsentieren. Diese betreffen u.a. die Therapie des nicht-metastasierten kastrationsresistenten Hochrisiko-Prostatakarzinoms (M0CRPC, nm-CRPC) mit Apalutamid und sowohl die Therapie des neu diagnostizierten metastasierten hormonsensitiven Hochrisiko-Prostatakarzinoms (mHSPC) als auch die Therapie des metastasierten kastrationsresistenten Prostatakarzinoms (mCRPC) mit Abirateronacetat.
Anzeige:
Poster Session A: Prostate Cancer
Thursday, 14.2.2019, 11:30 AM – 1:00 PM & 5:30 – 6:30 PM
  • Feng FY, et al. Identifying molecular determinants of response to apalutamide (APA) in patients (pts) with nonmetastatic castration-resistant prostate cancer (nmCRPC) in the SPARTAN trial. Abstract No. 42, Board C10
  • Delanoy N, et al. Clinical progression at initiation of a life-extending therapy (LET) in metastatic Castration-Resistant Prostate Cancer (mCRPC) is associated with a poor prognosis, whatever the treatment-line: results of the CATS retrospective registry. Abstract No. 189, Board H10
 Oral Abstract Session A: Prostate Cancer
Thursday, 14.2.2019, 1:00 – 2:35 PM
  • Fizazi K, et al. Final analysis of phase 3 LATITUDE study in patients (pts) with newly diagnosed high-risk metastatic castration-naïve prostate cancer (NDx-HR mCNPC) treated with abiraterone acetate + prednisone (AA+P) added to androgen deprivation therapy (ADT). Abstract No. 141 
Rapid Abstract Session A: Prostate Cancer
Thursday, 14.2.2019, 4:35 PM - 5:30 PM
  • Small EJ, et al. Updated analysis of progression-free survival with first subsequent therapy (PFS2) and safety in the SPARTAN study of apalutamide (APA) in patients (pts) with high-risk nonmetastatic castration-resistant prostate cancer (nmCRPC). Abstract No. 144
Poster Session B: Prostate Cancer
Friday, 15.2.2019, 12:15 PM - 1:45 PM & 5:15 PM - 6:15 PM
  • Das P, et al. Abiraterone Acetate plus Prednisolone Compared with Enzalutamide in metastatic castration resistant prostate cancer before or after chemotherapy: a retrospective Study of real world data (ACES). Abstract No. 303, Board D11

Quelle: Janssen


Das könnte Sie auch interessieren

Was verstehen Ärzte unter „Therapielinien“?

Die Behandlung von Krebs richtet sich nach Art und Stadium der Erkrankung sowie dem individuellen Befinden des Patienten. Neben der Operation und der Strahlentherapie ist die medikamentöse Therapie eine wichtige Option. Wann welche Maßnahmen zum Einsatz kommen sollten, wird in ärztlichen Leitlinien festgehalten. Welche Medikamente zu welchem Zeitpunkt am wirksamsten und verträglichsten sind, wird zuvor in klinischen Studien untersucht. Basierend auf den Ergebnissen...

Brustkrebs: Informationen helfen gegen Ängste

Brustkrebs: Informationen helfen gegen Ängste
© Sebastian Kaulitzki / Fotolia.com

Aktuelle Studien belegen: Patientinnen mit der Diagnose Brustkrebs profitieren von  guter Gesundheitsinformation und Aufklärung. Ängste und Sorgen nehmen ab, die Lebensqualität steigt. Der Krebsinformationsdienst (KID) des Deutschen Krebsforschungszentrums (DKFZ) informiert Betroffene und Angehörige seit 30 Jahren rund um das Thema Krebs. Bei 50 Prozent aller Anfragen zu Tumorlokalisationen steht das Thema Brustkrebs im Vordergrund.

Sie können folgenden Inhalt einem Kollegen empfehlen:

"ASCO-GU: Präsentation neuer Daten zu Apalutamid und Abirateronacetat"

Bitte tragen Sie auch die Absenderdaten vollständig ein, damit Sie der Empfänger erkennen kann.

Die mit (*) gekennzeichneten Angaben müssen eingetragen werden!

Die Verwendung Ihrer Daten für den Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft gegenüber der rsmedia GmbH widersprechen ohne dass Kosten entstehen. Nutzen Sie hierfür etwaige Abmeldelinks im Newsletter oder schreiben Sie eine E-Mail an: info[at]rsmedia-verlag.de.


EHA 2019
  • Subgruppenanalyse der ELIANA- und ENSIGN: Tisagenlecleucel auch bei jungen Patienten mit r/rALL und zytogenetischen Hochrisiko-Anomalien sicher und effektiv
  • Polycythaemia vera: Molekulares Ansprechen korreliert mit vermindertem Thrombose-Risiko und einer Reduktion von Thrombose- und PFS-Ereignissen
  • AML-Therapie 2019: Neue Substanzen im klinischen Einsatz, aber nach wie vor hoher Bedarf an neuen Therapieoptionen
  • Eisenüberladung bei Patienten mit Niedrigrisiko-MDS auch in Pankreas und Knochenmark nachweisbar
  • CML: Switch auf Zweitgenerations-TKIs nach unzureichendem Ansprechen auf Imatinib in der Erstlinie führt zu tieferen molekularen Remissionen
  • FLT3-mutierte AML: Midostaurin wirksam bei allen ELN-Risikoklassen und bei unterschiedlichen Gensignaturen
  • Real-world-Daten: Transfusionsabhängigkeit und Ringsideroblasten bei Niedrigrisiko-MDS assoziiert mit toxischen Eisenspezies und verkürztem Überleben
  • Erstlinientherapie der CML: Nilotinib führt auch im klinischen Alltag zu tieferen molekularen Remissionen als Imatinib
  • Weltweite Umfrage bei Ärzten und Patienten zur ITP-Therapie unterstreicht Zufriedenheit mit Thrombopoetinrezeptor-Agonisten
  • Therapiefreie Remission nach zeitlich begrenzter Zweitlinientherapie mit Eltrombopag bei Patienten mit primärer ITP erscheint möglich