26. November 2014

Hoch dosiertes IL-2 wirksam bei einigen wenigen anti-VEGF-vorbehandelten mRCC-Patienten

Hoch dosiertes IL-2 kann in einzelnen Fällen wirksam bei anti-VEGF-vorbehandelten Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom sein, so Dr. Manon Evans, Manchester, UK, auf dem ESMO. "Das mRCC zu therapieren, bleibt eine Herausforderung, obwohl oder weil es soviele zugelassene Therapien gibt. anti-VEGF- und mTOR-Target-Therapien sind momentan die Standardtherapien, und obwohl sie gut verträglich sind und gute Ansprechraten zeigen, ist das Ansprechen nur sehr selten komplett und dauerhaft.

Hoch dosiertes Interleukin 2 kann bei einer geringen Anzahl an Patienten dauerhaft komplettes Ansprechen induzieren, sein Einsatz ist wegen hoher Toxizitäten jedoch limitiert. Bisher wurde es als Behandlungsoption bei nicht vorbehandelten Patienten eingesetzt, und es bestand immer ein Zweifel gegenüber der Wirksamkeit und Sicherheit nach anti-VEGF-Therapie.
(übers. v. Red.)

ESMO Abstract 4O

 
Quelle: ESMO