Dienstag, 12. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
05. Oktober 2016

mCRPC: Mit Enzalutamid erreichen 56% der Patienten einen PSA-Abfall um ≥ 90%

Die TERRAIN-Studie verglich Enzalutamid und Bicalutamid bei 375 Männern mit metastasiertem kastrationsresistenten Prostatakarzinom (mCRPC).
Anzeige:
 
 
Neben einer statistisch signifikanten Verlängerung des progressionsfreien Überlebens um im Median fast zehn Monate (15,7 Monate vs. 5,8 Monate, p < 0,0001) konnte unter Enzalutamid ein deutlich größerer PSA-Abfall erzielt werden: Eine PSA-Abnahme von ≥ 50% erreichten 82% der Enzalutamid-, aber nur 21% der Bicalutamid-Patienten, einen Rückgang des PSA-Wertes von ≥ 90% erreichten 56% der Enzalutamid-, aber nur 5% der Bicalutamid-Patienten (1). Für Bicalutamid und andere "Vintage-Drugs" liegen insgesamt nur wenige valide Daten zur Effektivität vor, entsprechend kritisch werden sie u.a. in den aktuellen EAU-Guidelines bewertet (2).
 
Astellas
Literatur:
(1) Shore ND, Chowdhury S, Villers A, et al.
 Efficacy and safety of enzalutamide versus bicalutamide for patients with metastatic prostate cancer (TERRAIN): a randomised, double-blind, phase 2 study.
 Lancet Oncol 2016; 17(2):153-163
 https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26774508
(2) Mottet N et al., Guidelines on Prostate Cancer; European Association of Urology 2016
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017