Samstag, 16. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
18. November 2016

Weltweites Forschungsnetzwerk zur Krebsimmuntherapie

Am 15. November 2016 startete das globale Forschungsnetzwerk imCORE®, das weltweit führende Experten im Bereich der Krebsimmuntherapie zusammenführt und die gemeinsame Erforschung neuer Therapieansätze fördert. Ziel ist es, präklinische und klinische Forschung auf Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse schneller voranzutreiben und den Austausch von Forschungsergebnissen zu beschleunigen. Damit künftig potentiell mehr Patienten von den Fortschritten in der Krebsimmuntherapie profitieren können, konzentriert sich imCORE® darauf, neue Ansätze zu finden, um die Stärken des Immunsystem im Kampf gegen den Krebs zu nutzen.
 
"Wir bei Roche sind fest davon überzeugt, dass die Krebsimmuntherapie dazu beitragen wird, das Leben von Menschen mit Krebs weiter zu verbessern und zu verlängern", so Dr. Stefan Frings, Medizinischer Direktor bei der Roche Pharma AG. "Der konkrete wissenschaftliche Austausch von Spitzenforscherinnen und -forschern ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass wir die molekularen Mechanismen bei der Tumorentstehung und die Reaktion des Immunsystems künftig noch besser verstehen werden und steuern können. Da imCORE® diesen Austausch fördert, sind wir zuversichtlich, dass dieses Netzwerk dazu beitragen wird, dass wir neue bessere Therapien schneller entwickeln können, und wir dadurch der möglichen Heilung von Krebs näher kommen."

Über das imCORE-Netzwerk

Das globale Netzwerk imCORE® (global cancer immuntherapy Centres Of Research Excellence) vereint die Expertise von 21 führenden Forschungseinrichtungen im Bereich der Krebsimmuntherapie mit jener von Roche und Genentech (USA). Roche arbeitet mit diesem Netzwerk zusammen an der Erforschung neuer Medikamente, Diagnostika und Datentrends. Ziel des Netzwerks ist, die vielversprechendsten Behandlungsansätze frühzeitig zu erkennen sowie möglichst schnell klinische Studien einzuleiten, um so den Fortschritt in der Krebsimmuntherapie voranzutreiben.
Roche
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
NET
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017