Montag, 23. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
26. August 2015

Europäische Arzneimittelagentur nimmt Zulassungsantrag für Ixazomib beim rezidivierten/refraktären Multiplen Myelom an

Die Europäische Arzneimittelagentur (EMA) hat den Antrag auf Marktzulassung (Marketing Authorization Application, MAA) für Ixazomib angenommen. Ixazomib ist ein in der Entwicklung befindlicher oraler Proteasom-Inhibitor zur Behandlung von Patienten mit rezidiviertem und/oder refraktärem Multiplen Myelom (MM). Am 23. Juli 2015 hatte der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der EMA ein beschleunigtes Beurteilungsverfahren für Ixazomib genehmigt – diesen Status erhalten nur Arzneimittel, denen eine große Bedeutung für die öffentliche Gesundheit beigemessen wird und die vor allem eine therapeutische Innovation darstellen.

„Die Zulassungsanträge für Ixazomib in Europa und den USA sind die ersten von mehreren geplanten, die wir bis zum Ende dieses Geschäftsjahres einreichen wollen”, sagte Melody Brown, Vizepräsidentin der Arzneimittelzulassung bei Takeda. „Durch die schnell aufeinanderfolgende Einreichung in vielen Regionen hoffen wir, mit Ixazomib möglichst bald und möglichst viele Menschen mit einem rezidivierten/refraktären Multiplen Myelom erreichen zu können. Wir danken allen am weltweiten TOURMALINE-Studienprogramm teilnehmenden Patienten und Ärzten, deren Unterstützung diese Einreichungen überhaupt erst ermöglicht hat.”

Der Antrag auf Marktzulassung basiert hauptsächlich auf den Ergebnissen der ersten vordefinierten Zwischenanalyse aus der pivotalen Phase-III-Studie TOURMALINE-MM1. Dabei handelt es sich um eine internationale, randomisierte, doppelblinde und placebokontrollierte klinische Studie mit 722 Patienten. Die Studie untersucht die Überlegenheit von Ixazomib in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason gegenüber Placebo in Kombination mit Lenalidomid und Dexamethason bei erwachsenen Patienten mit einem rezidivierten und/oder refraktären MM.

Neben dem Antrag auf Marktzulassung bei der EMA wurde für Ixazomib auch bei der US-amerikanischen FDA (U.S. Food and Drug Administration) ein Zulassungsgesuch eingereicht. Weitere Einreichungen in anderen Ländern sind gegen Ende dieses Geschäftsjahres geplant.

Takeda
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs