Donnerstag, 14. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
06. März 2013

Wissenschaftler: „Die Krebsstammzelle als therapeutische Zielzelle wird die Tumortherapie revolutionieren“

Prof. Dr. Thomas Dittmar und Prof. Dr. Kurt S. Zänker vom Institut für Immunologie der Universität Witten/Herdecke (UW/H) haben ein neues Fachbuch zur Rolle der Krebsstammzellen in der Biologie, der Diagnostik und Therapie veröffentlicht. Die neueste Publikation „Role of Cancer Stem Cells in Cancer Biology and Therapy” ist bei CRC Press (Boca Raton, USA) erschienen und fasst in den einzelnen Kapiteln, geschrieben von anerkannten Wissenschaftlern aus forschungsstarken Instituten, die Rolle von Krebsstammzellen auf dem neuesten Stand der Erkenntnis zusammen, so zum Beispiel für Therapieoptionen für eine Rezidiv- oder Metastasenbildung.

Anzeige:
 
 


„Die Tumortherapie hat sich in der vergangenen Dekade, nicht zuletzt wegen der vielen klinisch relevanten Ergebnisse aus der Grundlagen- und translationalen Forschung, erheblich verfeinert und das molekularbiologische Wissen um die einzelnen Tumorarten in ein individualisiertes Therapieschema eingebaut“, sagt Prof. Zänker. „Trotz alledem bleibt immer noch die berechtigte Kritik, dass eine wirklich personalisierte Tumortherapie nur in wenigen Fällen erfolgreich möglich ist. Einige Therapien können hingegen heute schon ausgeschlossen werden, da sie mit großer Wahrscheinlichkeit keinen klinischen Nutzen haben und den Patienten nur Leid und Lebensqualitäteinschränkungen verursachen würden.“ Trotzdem sieht Zänker auch große Fortschritte auf dem Gebiet: „Die personalisierte Tumortherapie ist noch nicht Wirklichkeit, aber sie ist auch kein ferner Traum mehr. In den vergangenen Jahren ist hier Raum für eine berechtigte Hoffnung geschaffen worden. Wir glauben, dass die Krebsstammzelle als therapeutische Zielzelle die Tumortherapie in den kommenden Jahren revolutionieren wird.“

Das Buch beleuchtet deshalb vor allem die differenzierte Notwendigkeit, wie und mit welchen Möglichkeiten Tumorstammzellen eliminiert werden können, damit die Rezidivhäufigkeit und die Wahrscheinlichkeit einer Metastasierung vermindert werden. So spricht das Buch vor allem auch die Thematik an, wie Chemo- und / oder Strahlentherapie mit anfänglich klinisch therapeutischen Erfolgen auch eine Selektion von Tumor-(Stamm)zellen bewirken können und so einen hochmalignen Zelltypus schaffen, der in der Folge nur noch schwer mit herkömmlichen Therapieoptionen zu beherrschen ist. In diesem Zusammenhang haben die Wittener Forscher ihr Augenmerk auf „neue Zellentitäten“ gelegt, die sich aus einer Fusion zwischen Tumor-(Stamm)Zellen und anderen, normalen Zellen wie Makrophagen oder Tumorstromazellen ergeben können. „Dabei geht es hauptsächlich um die Fragen: Was ist deren biologische Rolle und können sie ein therapeutisches Target sein?“, so Prof. Dittmar.

Das Buch gibt eine kompetente und orientierende Übersicht für experimentelle und klinische Onkologen, für Biologen, Pharmakologen und Entwicklungsbiologen, wie die Rolle von Tumorstammzellen derzeit in den anerkannten Modellen zu verstehen ist. Diese Modellvorstellungen sind sicher eine Grundlage, neuartige Therapiemodalitäten zu erforschen, damit Tumorstammzellen als Quelle von Rezidiven und Metastasen erfolgreich ausgeschaltet werden können.

Literaturhinweis:
Dittmar, Thomas; Zänker, Kurt S.: Role of Cancer Stem Cells in Cancer Biology and Therapy
CRC Press. 332 Seiten
ISBN 9781466577350

Quelle: Universität Witten/Herdecke
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017