Mittwoch, 23. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
Fachinformation
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
10. Januar 2014

Vorläufige Phase IIa Resultate für Spiegelmer Olaptesed Pegol (NOX-A12) aus den Studien in CLL und MM

NOXXON Pharma stellte auf der 55. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) in New Orleans vom 7.-10. Dezember 2013 vorläufige Daten aus zwei unabhängigen klinischen Phase IIa-Studien des anti-CXCL12/SDF-1 Spiegelmers Olaptesed Pegol (NOX-A12) vor. In der ersten Studie wurde Olaptesed Patienten mit rezidivierender chronischer lymphatischer Leukämie (CLL) in Kombination mit Bendamustin und Rituximab verabreicht. In der zweiten Studie wurde Olaptesed mit Bortezomib und Dexamethason bei Patienten mit rezidiviertem multiplen Myelom (MM) kombiniert. Die Daten der Pilotgruppen (9 Patienten) aus jeder Studie werden präsentiert.

In der Studie zu rezidivierender CLL zeigte sich, dass durch die Behandlung mit Olaptesed CLL-Zellen effektiv und anhaltend in das periphere Kreislaufsystem mobilisiert werden konnten. Diese Mobilisierung ist eine Folge der Fähigkeit von Olaptesed, Wechselwirkungen zwischen dem eigentlichen Tumor und seinem umgebenden Mikromilieu zu blockieren. Man geht davon aus, dass dadurch die Empfindlichkeit der Tumorzellen gegenüber Chemotherapeutika erhöht wird. Eine Gesamtansprechrate (ORR) von bisher 100% und eine komplette Remissionsrate (CR) von 22% sind im Vergleich zu historischen Kontrollen sehr gute Ergebnisse, besonders auch deshalb, weil keine zusätzliche Toxizität im Vergleich zur Behandlung mit Bendamustin und Rituximab (BR) beobachtet wurde. Vorausgesetzt, dass sich diese vielversprechenden klinischen Ergebnisse auch in der Gesamtgruppe von 33 Patienten zeigen, plant NOXXON eine Weiterentwicklung dieses neuen anti-CXCL12/SDF-1 Spiegelmers.
 
In Patienten mit rezidiviertem MM zeigte das anti-CXCL12/SDF-1 Spiegelmer Olaptesed die gleiche Wirkung im Sinne einer Mobilisierung von Plasmazellen in das periphere Blut. Darüber hinaus wurde in dieser Pilotgruppe eine Gesamtansprechrate (ORR) von 67% erreicht, 22% der Patienten zeigten ein sehr gutes partielles Ansprechen (vgPR). Ein wichtiger Aspekt war auch hier, dass die Behandlung mit Olaptesed nicht mit zusätzlicher Toxizität im Vergleich zu Velcade®/Bortezomib und Dexamethason (VD) verbunden war. Falls sich diese vorläufigen Ergebnisse in der Gesamtgruppe von 28 Patienten fortsetzen, wird eine weitere Entwicklung dieses neuartigen anti-CXCL12/SDF-1 Spiegelmers als gerechtfertigt angesehen.
 
Die Titel und Autoren

Anti-CXCL12/SDF-1 Spiegelmer NOX-A12 Alone and In Combination With Bendamustine and Rituximab In Patients With Relapsed Chronic Lymphocytic Leukemia (CLL): Results From A Phase IIa Study

Marco Gobbi, Michael Steurer, Federico Caligaris-Cappio, Marco Montillo, Ann Janssens, Livio Trentin, Thomas Dümmler, Stefan Zöllner, Stefan Zeitler, Kai Riecke, Anna Kruschinski

Anti-CXCL12/SDF-1 Spiegelmer NOX-A12 Alone and In Combination With Bortezomib and Dexamethasone In Patients With Relapsed Multiple Myeloma: Results From A Phase IIa Study

Heinz Ludwig, Katja Weisel, Monika Engelhardt, Richard Greil, Anna Maria Cafro, Maria Teresa Petrucci, Thomas Dümmler, Stefan Zöllner, Stefan Zeitler, Kai Riecke, Anna Kruschinski

SDF-1 Inhibition Using Spiegelmer NOX-A12 as a Novel Strategy for Targeting AML Cells Within their BM Microenvironment
Rodrigo Jacamo, Zhihong Zeng, Ye Chen, Yuexi Shi, Teresa McQueen, Anna Kruschinski, Marina Konopleva, Peter P. Ruvolo, Michael Andreeff
 
Targeting the Protective Microenvironment in Multiple Myeloma (MM): An Analysis of The CXCL12/CXCR4-Axis and its Inhibitors AMD3100 and NOX-A12 Combined with Antimyeloma Substances, Such As Pomalidomide and Carfilzomib
Anna Simon, Dagmar Wider, Marie Follo, Johannes Waldschmidt, Martina Kleber, Ralph Waesch, Monika Engelhardt

The Spiegelmer NOX-A12 Abrogates Homing of Human CLL Cells To Bone Marrow and Mobilizes Murine CLL Cells in the Eμ-TCL1 Transgenic Mouse Model Of CLL
Elisabeth Hinterseer, Tamara Girbl, Evelyn Hutterer, Petra Berghammer, Sylvia Ganghammer, Eveline Sifft, Josefina Pinon Hofbauer, Alexander Egle, Anna Kruschinski, Richard Greil, Tanja Nicole Hartmann
 

Olaptesed pegol und Lexaptepid pegol

Olaptesed pegol (NOX-A12), ein anti-CXCL12/SDF-1 Spiegelmer, befindet sich gegenwärtig in zwei unabhängigen Phase IIa-Studien zur Behandlung von Patienten mit den hämatologischen Krebserkrankungen Multiples Myelom (MM) und chronisch lymphatische Leukämie (CLL). Bisherige Ergebnisse haben gezeigt, dass Olaptesed CXCL12 neutralisiert und damit zu einer Mobilisierung von Krebszellen bei den Patienten führt. Aktuelle klinische Daten zum Ansprechen der Tumore und das sehr gute Sicherheitsprofil zeigen einen Vorteil im Vergleich zu historischen Kontrollen.
 
Lexaptepid pegol (NOX-H94), ein anti-Hepcidin Spiegelmer, zeigte in anämischen Krebspatienten mit funktionalem Eisenmangel Wirksamkeit in einer Pilotstudie, bei der pharmakodynamische Parameter des Eisenstoffwechsels und der Erythropoese positiv beeinflusst wurden und sich die Hämoglobinwerte in Folge der Lexaptepid Monotherapie erhöht haben. Lexaptepid wird auch in einer Phase IIa-Studie bei Dialysepatienten mit ESA-hyporesponsiver Anämie getestet werden.
 
Weitere Informationen über die aktuelle Phase IIa-Studie von Olaptesed finden Sie auf ClinicalTrials.gov: MM-Rezidiv (ID: NCT01521533) und CLL-Rezidiv (ID: NCT01486797).

Quelle: NOXXON Pharma
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017