Samstag, 22. September 2018
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren
Kasuistiken
Studien


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
12. September 2017

Unbehandeltes fortgeschrittenes oder metastasiertes RCC: Nivolumab + Ipilimumab zeigt Gesamtüberlebensvorteil

Die Phase-III-Studie CheckMate-214, in deren Rahmen Nivolumab (Opdivo®) in Kombination mit Ipilimumab (Yervoy®) bei Patienten mit bisher unbehandeltem fortgeschrittenen oder metastasierten Nierenzellkarzinom (RCC) untersucht wird, hat ihren co-primären Endpunkt erreicht. Die Kombinationstherapie zeigte bei Patienten der intermediären und ungünstigen Risikogruppe einen Vorteil in Bezug auf das Gesamtüberleben (Overall Survival, OS) im Vergleich zu Sunitinib und erreichte auch den sekundären Endpunkt des verbesserten OS gegenüber Sunitinib bei allen Studienteilnehmern. Auf Grundlage einer geplanten Interimsanalyse hat ein unabhängiges Datenkomitee (Data Monitoring Committee, DMC) empfohlen, die Studie vorzeitig zu beenden.
Anzeige:
 
 
„Dieses Ergebnis zum Gesamtüberleben aus der Studie CheckMate-214 unterstreicht das Potenzial der Kombination aus Nivolumab und Ipilimumab als neue Option in der Erstlinientherapie von Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom. Denn für diese besteht ein hoher therapeutischer Bedarf“, so Vicki Goodman, M.D., Head of New Asset Development, Bristol-Myers Squibb. „Wir werden nun die vollständigen Ergebnisse mit den Zulassungsbehörden teilen und sie auch im Rahmen des Kongresses der European Society for Medical Oncology (ESMO) präsentieren.“ Die Sicherheit und Verträglichkeit der Kombination von Nivolumab und Ipilimumab in der Studie CheckMate -214 war konsistent mit früheren Berichten zu dieser Dosierung und ähnlich über alle Subgruppen hinweg.
 
Quelle: Bristol-Myers Squibb
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!

Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Fachgesellschaften
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
Betroffenenrechte
AGB
Fakten über Krebs