Sonntag, 22. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
13. September 2016

Thromboseprophylaxe: Neuerungen bei "Inject-App"

Die kostenlose "Inject-App" von Sanofi ist ab sofort mit zusätzlichen Tipps rund um das Thema Thrombose in neuem Design im App-Store für Android- und iOS-Betriebssysteme verfügbar.

Neben aktuellen Informationen zur Vorbeugung und Behandlung einer Thrombose bietet die App mobil aufbereitetes Wissen zur Blutgerinnung und Antikoagulation sowie Anleitungen zum richtigen Gebrauch von Heparin-Spritzen. Die aktualisierte App enthält zudem neue Kapitel wie einen Thrombose-Risiko-Check, Thrombosevorbeugung auf Reisen sowie Videos, die zeigen, wie eine Thrombose oder Lungenembolie entsteht.
 
Thrombose vorbeugen

Was zählt zu den Risikofaktoren für eine Thrombose? Das erfährt der App-Nutzer in einem neuen Kapitel rund um das Thema Reiseprophylaxe. Dazu gibt es Tipps zur Vorbeugung einer Reisethrombose sowie praktische Hinweise zur Lagerung oder Verabreichung von Heparin-Spritzen vor und während einer Reise. Ein Vordruck für eine Arztbescheinigung zur Vorlage bei der Handgepäckkontrolle sowie Venenübungen auf Reisen runden das Angebot ab. Viele Dokumente und Tipps im Umgang mit Thrombose können zudem per Mail oder PDF-Funktion versendet oder ausgedruckt werden.
 
Keine Angst vorm Spritzen

Das neue Kapitel "Keine Angst vorm Spritzen" zeigt mit einem Video-Cartoon auf humorvolle Weise, dass die Nutzer keine Angst vor einer Heparin-Injektion haben müssen. Eine weitere Neuerung gibt es bei Injektionsanleitungen und speziellen Venen-Übungen. Diese werden nun vergrößert dargestellt und ermöglichen eine leichte Nachahmung. Die Injektionsanleitung ist nach wie vor in deutscher, englischer, französischer, türkischer, arabischer und russischer Sprache aufrufbar.

 
Sanofi
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs