Freitag, 20. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
01. August 2013

Teysuno (S-1) Verhandlungen über Erstattungsbetrag abgeschlossen - Umsetzung als Preissenkung

Nordic Pharma GmbH teilt mit, dass die  Verhandlungen mit den Gesetzlichen Krankenkassen über den  Erstattungsbetrag  von Teysuno® (S-1)  abgeschlossen wurden. Der  verhandelte Rabatt wird in eine Preissenkung umgesetzt. Im Rahmen der frühen Nutzenbewertung nach AMNOG wurden mit dem  Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenkassen (GKV-Spitzenverband)  Verhandlungen über den Erstattungsbetragsbetrag nach § 130b SGB V  geführt. Diese Verhandlungen wurden termingerecht zum 30. Juni 2013  abgeschlossen. Nordic Pharma hat den ausgehandelten Rabatt direkt in eine  Preissenkung umgesetzt, die zum 01. August gültig ist. Somit steht  den Ärzten mit Teysuno® (S-1) eine Therapie zur Verfügung, die noch  kostengünstiger ist als die Vergleichstherapien.

Anzeige:
 
 

Mit Teysuno® (S-1) steht seit dem 01. Juli 2012 ein innovatives, oral einzunehmendes Krebsmedikament zur Verfügung, das Patienten und ihren Ärzten eine potenziell sicherere und besser geeignete  Behandlungsmöglichkeit bietet. Teysuno® (S-1) wurde in Japan bereits  im Jahr 1999 zur Behandlung des fortgeschrittenen Magenkarzinoms  zugelassen. Seither erhielt das Kombinationspräparat in diesem Land  die Zulassung in sechs weiteren Indikationen. Bis heute wurde Teysuno® (S-1) in Japan und anderen asiatischen Ländern schon bei  über 870.000 Patienten angewendet.

Teysuno® (S-1) ist ein oral verfügbares Mittel gegen Krebs, das zur  Wirkstoffgruppe der Fluoropyrimidine gehört und aus drei  pharmakologisch wirksamen Verbindungen besteht: Tegafur, Gimeracil  und Oteracil. Tegafur ist ein Prodrug von 5-FU. Die Umwandlung von Tegafur zu 5-FU  erfolgt nach der oralen Einnahme und der Resorption im Körper. Dort  greift 5-FU Enzyme an, die an der DNA-Synthese beteiligt sind, und  kann so das Wachstum von Krebszellen verhindern oder das Absterben  von Zellen bewirken. Die beiden weiteren Wirkstoffe in Teysuno® (S-1) sorgen dafür, dass  Tegafur bereits bei niedrigerer Dosierung wirksam und sicher ist und  dass weniger Nebenwirkungen auftreten als unter Tegafur allein:  Gimeracil, ein Dihydropyrimidin-Dehydrogenase (DPD)-Inhibitor, verhindert den Abbau von 5-FU; Oteracil, ein  Orotat-Phosphoribosyl-Transferase (OPRT)-Inhibitor, schwächt die  Wirkung von 5-FU auf normales, nicht entartetes Gewebe im Darm ab und reduziert so die gastrointestinale Toxizität von 5-FU.

Quelle: Nordic Pharma
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
NET
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs