Montag, 18. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
06. November 2015

Sanofi und BioNTech schließen Kooperations- und Lizenzabkommen in der Krebsimmuntherapie

Sanofi und die BioNTech AG haben heute den Abschluss eines mehrjährigen, exklusiven Kooperations- und Lizenzabkommens bekanntgegeben. Die Forschungszusammenarbeit zwischen Sanofi and BioNTech wird die wissenschaftliche Expertise beider Unternehmen bündeln, um bis zu fünf Krebsimmuntherapien zu erforschen und zu entwickeln, die jeweils auf der Kombination synthetischer messenger RNAs (mRNAs) basieren.

Anzeige:
 
 

Sanofi und BioNTech haben sich auf 60 Millionen Dollar Vertragsabschlussgebühr und frühe Meilensteinzahlungen geeinigt, die gemäß Vertragsbedingungen an BioNTech gehen. Ferner kann BioNTech über 300 Millionen Dollar an Meilensteinzahlungen für die Entwicklung, Zulassung und Vermarkung sowie weitere produktbezogene Zahlungen erhalten. Bei erfolgreicher Vermarktung stehen BioNTech darüber hinaus Lizenzgebühren bis in den zweistelligen Bereich auf die Produkterlöse zu. Außerdem hat BioNTech die Option, zwei der fünf mRNA-Therapieprodukte gemeinsam mit Sanofi zu entwickeln und in der Europäischen Union und den USA zu vermarkten.

Das globale Profil im Bereich der Onkologie und die wissenschaftliche Expertise von Sanofi werden durch den Einsatz von BioNTechs mRNA-Technologieplattform in Verbindung mit den umfassenden Fähigkeiten des Unternehmens in der Entwicklung von immunstimulierenden Medikamenten ergänzt. In diesem Zusammenhang wird BioNTech seine mRNA-Formulierungstechnologie einbringen, die es durch gezielte Zuführung von mRNA in vivo ermöglicht, neuartige Krebsimmuntherapien hervorzubringen. BioNTech wird zudem einen Teil des für die Entwicklungsprozesse benötigten mRNA-Materials aus seiner unternehmenseigenen GMP-Herstellung beisteuern.

„Die Immuntherapie hat sich als vielversprechender Ansatz erwiesen, die das Potenzial hat, kurative Behandlungen für Menschen mit Krebs zu entwickeln. Sanofi ist auf diesem Gebiet in den letzten Monaten einige strategische Kooperationen mit anderen Unternehmen eingegangen”, sagte Elias Zerhouni, President, Global R&D bei Sanofi. „Unsere Zusammenarbeit mit BioNTech hat das Potenzial, die Voraussetzungen für eine einzigartige therapeutische Vorgehensweise in der Immunonkologie zu schaffen.”

„Die Kooperation mit Sanofi ist bahnbrechend: Durch die Nutzung unserer großen Bandbreite an mRNATechnologien und unseres weitreichenden Verständnisses in der Tumorimmunologie wird sie es uns ermöglichen, gemeinsam mit Sanofi eine völlig neue Kategorie von Immunmedikamenten gegen Krebs zu entwickeln, von der wir glauben, dass sie einen tiefgreifenden Einfluss auf die Krebsbehandlung haben wird”, sagte Ugur Sahin, CEO von BioNTech. „Diese Kooperation ist ganz im Sinne unserer Strategie, mit Unternehmen zusammenzuarbeiten, die unsere Leidenschaft teilen und die Entwicklung und Vermarktung neuartiger, innovativer und durchschlagender Immuntherapien zur Behandlung von Krebs vorantreiben wollen.”

 

Sanofi
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017