Montag, 23. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
24. Mai 2016

Prognostischer Wert von BRAF-/KRAS-Mutationen bei Kolonkarzinom-Patienten nach Resektion und FOLFOX adjuvant

MSI, BRAF- und KRAS-Mutation als prognostische Biomarker beim Kolorektalkarzinom werden seit einiger Zeit diskutiert. Der prognostische Wert scheint jedoch nicht nur je nach Tumorstadium und Therapie zu variieren, sondern auch innerhalb von Studien mit homogener Studienpopulation und -therapie. Eine Post-hoc-Analyse der PETACC-8-Studie untersuchte den möglichen prognostischen Effekt bei Patienten mit Adenokarzinom des Kolon (n=2559) in Stadium III und adjuvanter FOLOFX (+/- Cetuximab)-Therapie.
Anzeige:
 
 
Mismatch-Repair, BRAF V600E und KRAS Exon 2-Mutationsstatus wurden bestimmt. Die Patienten erhielten nach der Resektion 6 Monate entweder FOLFOX4 oder FOLFOX4 plus Cetuximab.

Die Subgruppenanalyse zeigte, dass bei Mikrosatelliten-stabilen Tumoren sowohl KRAS als auch BRAF V600E-Mutation unabhängig mit einem schlechteren klinischen Ergebnis assoziiert waren (Für KRAS: DFS p<0,001; OS: p=0,002; Für BRAF V600E: p=0,01; OS: p=0,046).

Bei MSI-Tumoren war der KRAS-Staus nicht prognostisch. Die BRAF V600E-Mutation war mit einem signifikant längeren DFS vergesellschaftet (HR 0,23 [95% KI, 0,06-0,92]; p= 0,04), aber nicht mit einem signifikant längeren OS (HR 0,19 [95% KI, 0,03-1,24];p=0,08).

Fazit: BRAF V600E- und KRAS-Mutationen waren bei Patienten mit Mikrosatelliten-stabilen Tumoren signifikant mit einem kürzeren krankheitsfreien Überleben und Gesamtüberleben assoziiert, so das Ergebnis der Analyse, nicht jedoch bei Patienten mit MSI-Tumoren. Künftige Studien sollten Mismatch Repair, BRAF- und KRAS-Status für die Stratifizierung einbeziehen. (übers. v. AB)
Literatur:
Julien Taieb, MD, PhD1; Aziz Zaanan, MD, PhD1,2; Karine Le Malicot et al.
Prognostic Effect of BRAF and KRAS Mutations in Patients With Stage III Colon Cancer Treated With Leucovorin, Fluorouracil, and Oxaliplatin With or Without Cetuximab
A Post Hoc Analysis of the PETACC-8 Trial
JAMA Oncol. 2016;2(5):643-653. doi:10.1001/jamaoncol.2015.5225.
http://oncology.jamanetwork.com/article.aspx?articleid=2481020

Invited Commentary | May 2016
Microsatellite Instability and BRAF and KRAS Mutations in Stage III Colon Cancer
Requirements for Accurate Prognosis Assessment
Dirk Klingbiel, Sabine Tejpar
JAMA Oncol. 2016;2(5):653-654. doi:10.1001/jamaoncol.2015.5226.
http://oncology.jamanetwork.com/article.aspx?articleid=2481019
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs