Dienstag, 22. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
Fachinformation
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
05. November 2014

Positive Ergebnisse der klinischen Phase II-Studie mit APG101 beim Glioblastom

Finale Ergebnisse der abgeschlossenen Phase II-Studie mit APG101 zur Zweitlinienbehandlung des Glioblastoms wurden in dem Peer-Reviewed Journal Clinical Cancer Research publiziert. Die Daten zeigen, dass die Behandlung mit APG101 - einem Fusionsprotein, das den CD95-Liganden bindet - in Kombination mit Radiotherapie ein innovatives Konzept darstellt, das in allen Studienendpunkten eine klinische Überlegenheit gegenüber einer alleinigen Radiotherapie demonstriert hat. Sowohl das progressionsfreie Überleben nach sechs Monaten, der primäre Endpunkt der Studie, als auch das mediane progressionsfreie Überleben wurden mit statistischer Signifikanz erreicht. Zudem konnte ein epigenetischer Biomarker identifiziert werden, der anzeigt, welche Patienten voraussichtlich am besten auf eine Behandlung mit APG101 ansprechen. Wie bereits berichtet, zeigte die Studie eine signifikante Verlängerung des medianen Gesamtüberlebens bei Biomarker-positiven Patienten, die mit APG101 behandelt wurden.

Anzeige:
 
 

"Die Entwicklung eines diagnostischen Begleittests basierend auf diesem epigenetischen Biomarker wird es uns ermöglichen, diejenigen Glioblastompatienten zu identifizieren, die voraussichtlich am meisten von einer Behandlung mit APG101 profitieren", sagte Dr. Harald Fricke, Chief Medical Officer der Apogenix GmbH. "Wir arbeiten eng mit den Zulassungsbehörden zusammen, um APG101 den Patienten so bald wie möglich zur Verfügung stellen zu können." Die Zusammenfassung der Publikation kann auf der Website von Clinical Cancer Research eingesehen werden.

Über die Phase II-Studie im Glioblastom


In die kontrollierte, randomisierte Phase II-Wirksamkeitsstudie zur Zweitlinienbehandlung des Glioblastoms wurden insgesamt 84 Patienten an 25 Studienzentren in Deutschland, Österreich und Russland eingeschlossen. Die Patienten litten an einem ersten oder zweiten Rezidiv eines Glioblastoms und sprachen nicht mehr auf die Standardbehandlung an. Sie wurden so lange mit APG101 im Rahmen der klinischen Prüfung behandelt, bis ein erneutes Fortschreiten der Tumorerkrankung festgestellt wurde. Aktuell befinden sich noch fünf überlebende Patienten in der Behandlungsgruppe und ein Patient in der Kontrollgruppe, die nachbeobachtet werden, um weitere Daten zum Gesamtüberleben zu erfassen.

Der am weitesten fortgeschrittene Wirkstoffkandidat APG101 ist ein vollständig humanes Fusionsprotein, das aus der extrazellulären Domäne des CD95-Rezeptors und dem Fc-Teil eines IgG-Antikörpers besteht. Durch die Interaktion des CD95-Liganden mit dem CD95-Rezeptor wird ein intrazellulärer Signalweg aktiviert, der das invasive Wachstum und die Migration von Tumorzellen, wie z.B. Glioblastomzellen, stimuliert. APG101 blockiert den CD95-Liganden und verhindert so die Aktivierung des CD95-Signalwegs, was zu einer Reduktion des invasiven Zellwachstums und der Migration führt. Aufgrund seines einzigartigen Wirkmechanismus birgt APG101 ein großes therapeutisches Potenzial zur Behandlung anderer lebensbedrohlicher Erkrankungen, wie z.B. dem myelodysplastischen Syndrom und anderen soliden Tumoren neben Glioblastom. APG101 besitzt den Orphan Drug Status zur Behandlung von Gliomen in der EU sowie zur Behandlung des Glioblastoms und des myelodysplastischen Syndroms in den USA.

Quelle: Apogenix
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
Zur Fachinformation
 
 
 
Themen
CML
NET
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017