Dienstag, 17. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
09. Januar 2017

Philadelphia-Chromosom-positive CML: Imatinib Puren hemmt Überaktivität der Bcr-Abl-Tyrosinkinase

Kleinste Abweichungen im Körper haben oft weitreichende gesundheitliche Folgen. Die Überaktivierung der Bcr-Abl-Tyrosinkinase – ein zellteilungsförderndes Enzym – kann dazu führen, dass entartete Zellen nicht – wie vorgesehen – sterben, sondern ungebremst wachsen (1). Imatinib Puren, eine bioäquivalente Alternative zu Glivec®, ermöglicht es, malignes Zellwachstum durch die Hemmung des Enzyms zu bremsen. Gegenüber dem Erstanbieterpräparat entlastet Imatinib Puren das Budget in den zugelassenen Indikationsbereichen (2) um mindestens 35% (3).
Anzeige:
 
 
Die Apoptose ist genetisch programmiert und sorgt dafür, dass entartete Zellen ausgetauscht werden, bevor sie dem Organismus schaden (4). Eine Ursache für die gestörte Apoptose bei der Philadelphia-Chromosom-positiven (Bcr-Abl) chronischen myeloischen Leukämie (5) ist, dass das zellteilungsfördernde Enzym Bcr-Abl-Tyrosinkinase überaktiv ist und die Zellteilung von weißen Blutkörperchen übermäßig ankurbelt (6). Seine Hemmung ist nötig, um das Zellwachstum zu verlangsamen und das Voranschreiten bösartiger Erkrankungen zu stoppen (7).

Mit dem Tyrosinkinase-Inhibitor Imatinib ist eine wirkungsvolle Hemmung der Überaktivität der Bcr-Abl-Tyrosinkinase möglich. So können Patienten behandelt werden, die unter malignen Bluterkrankungen leiden, die auf eine Fehlfunktion dieser Tyrosinkinase zurückzuführen sind. Imatinib hemmt das überaktive Enzym sowie einige Rezeptor-Tyrosinkinasen und leitet zudem die Apoptose ein (2).

Zu Beginn der Therapie bestimmt der behandelnde Arzt die initiale Dosierung anhand des zugrundeliegenden Krankheitsbildes und passt sie, wenn nötig, entsprechend des weiteren Krankheitsverlaufs an (2).
Puren Pharma
Literatur:
(1) http://www.netdoktor.de/medikamente/imatinib/ (letzter Abruf: 19.12.2016).
(2) Fachinformation Imatinib PUREN, Stand: Oktober 2016.
(3) Imatinib PUREN Filmtabletten, alle Packungsgrößen (Lauer-Taxe, Stand: 15.01.2017) im Vgl. zu Glivec® (Novartis), alle Packungsgrößen (Lauer-Taxe, Stand: 15.12.2016).
(4) http://www.spektrum.de/lexikon/biologie-kompakt/apoptose/789 (letzter Abruf: 19.12.2016).
(5) http://www.spektrum.de/lexikon/biologie/philadelphia-chromosom/51042 (letzter Abruf: 19.12.2016).
(6) http://www.netdoktor.de/krankheiten/leukaemie/myeloische-leukaemie/ (letzter Abruf: 19.12.2016).
(7) https://www.internisten-im-netz.de/de_tyrosinkinase-hemmer_1638.html (letzter Abruf: 19.12.2016).
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs