Freitag, 15. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
12. Dezember 2014

Ph+ CML: ENESTnd 6-Jahres-Update bestätigt erneut Überlegenheit von Nilotinib vs. Imatinib

Signifikanz: Mehr Tasigna® (Nilotinib)-Patienten zeigten ein schnelleres und tieferes molekulares Ansprechen MR4,5 A verglichen mit Imatinib (1). Gute Prognoseaussicht: Unter Nilotinib war die Progressionsrate zur akzelerierten Phase oder Blastenkrise deutlich geringer als unter Imatinib (1). Umfrage unter CML-Patienten: Großes Interesse an therapiefreiem Leben im Rahmen von Absetzstudien (2). Die aktuellen 6-Jahres-Daten der Phase-III-Studie ENESTndB (1) - kürzlich auf der Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) in San Francisco präsentiert - belegen erneut die Überlegenheit von Tasigna® (Nilotinib) gegenüber Imatinib bei neu diagnostizierten Patienten mit Philadelphia-Chromosom-positiver chronischer myeloischer Leukämie (Ph+ CML).

Anzeige:
 
 

Unter Nilotinib erreichten mehr Patienten ein signifikant schnelleres, tieferes und anhaltendes molekulares Ansprechen als unter Imatinib. Zudem zeigte sich bei deutlich weniger Patienten der Nilotinib-Gruppe eine Progression zur akzelerierten Phase oder Blastenkrise verglichen mit Imatinib (1). "Diese Daten bestätigen das konsistente klinische Profil von Nilotinib und seine Rolle als eine der führenden Behandlungsoptionen für neu diagnostizierte CML-Patienten", sagte Dr. Giuseppe Saglio, einer der ENEST- Studienärzte aus Turin, Italien. Darüber hinaus führt die Therapie mit Nilotinib zu einem besseren Gesamtüberleben und weniger CML-bedingten Sterbefällen (1).

Die 72-Monatsdaten bestätigen frühere Ergebnisse der ENESTnd-Updates und untermauern den Nutzen von Nilotinib für CML-Patienten (1,3,4,5). Die Teilnehmer in den beiden Nilotinib-Gruppen (600 mg/d bzw. 800 mg/d) profitierten von einer über die Jahre signifikant stärker ausgeprägten molekularen Remission als unter Imatinib-Therapie (400 mg/d): In der aktuellen Auswertung erreichten 56% bzw. 55% der Patienten mit Nilotinib eine MR4,5 in der Imatinib-Gruppe waren es lediglich 33% (p<0,0001) (1). Wichtige Erkenntnis dabei: Nilotinib kann allen CML-Patienten nutzen, denn seine Überlegenheit zeigte sich unabhängig von den Sokal-Risikogruppen. Ein weiteres bedeutendes Ziel der CML-Therapie ist es, eine Progression zu vermeiden. Auch hier gab es einen klaren Vorteil für Nilotinib-Patienten: Zum Krankheitsprogress kam es unter Core-Therapie bei nur 0,7% (600 mg/d) bzw. 1,1% (800 mg/d). Dagegen waren 4,2% der Patienten im Imatinib-Arm betroffen (p=0,0059 bzw. p=0,0185) (1). Die geringere Progressionsrate machte sich für die Nilotinib-Patienten beim Gesamtüberleben positiv bemerkbar: Der Anteil der nach 6 Jahren noch lebenden Patienten betrug in den Nilotinib-Armen 91,6% (600 mg/d) und 95,8% (800 mg/d) sowie 91,4% unter Imatinib (1). Selbst mit Blick auf die CML-assoziierten Sterbefälle schnitt Nilotinib signifikant besser ab: Während 6,1% Sterbefälle bei Imatinib-Patienten auftraten, waren es unter Nilotinib-Therapie nur 2,3% (600 mg/d) bzw. 1,5% (800 mg/d). Die Überlebenswahrscheinlichkeit ist damit für Nilotinib-Patienten deutlich höher, Patienten mit Imatinib-Therapie versterben bis zu vier Mal öfter an ihrer CML (1). Das Sicherheitsprofil von Nilotinib ist mit dem früherer Auswertungen vergleichbar (1,3,4,5).
 
ENESTnd ist eine randomisierte, offene, multizentrische Phase-III-Studie. Verglichen wurden die Wirksamkeit und Sicherheit von Nilotinib versus Imatinib bei erwachsenen Patienten mit neu diagnostizierter Ph+ CML in der chronischen Phase. Es ist der größte randomisierte Vergleich zweier oraler Therapien in dieser Patientengruppe. Die 846 Teilnehmer in weltweit 217 Studienzentren erhielten täglich entweder 600 mg Nilotinib (n=282), 800 mg Nilotinib (n=281) oder 400 mg Imatinib (n=283).
 
Großes Interesse an Absetzstudien

Ebenfalls auf dem ASH wurden erstmals die Ergebnisse einer Umfrage bei 40 CML-Patienten (jeweils 68% weiblich und jünger als 60 Jahre) vorgestellt (2). Für die Mehrzahl der Befragten stand dabei die Möglichkeit im Vordergrund, ein therapiefreies Leben führen zu können. So erklärten 77% der über 60-Jährigen, nach Empfehlung durch den behandelnden Arzt an einer Absetzstudie teilnehmen zu wollen. Bei den unter 60-Jährigen waren es 52%. Ein anhaltendes tiefes molekulares Ansprechen MR4 C oder MR4,5 ist die Voraussetzung für eine solche Teilnahme (6).
 
Durch das Absetzen ihrer CML-Therapie erhofften sich die Patienten vor allem, frei von Nebenwirkungseffekten (75%) und emotional gestärkt (34%) zu werden sowie aktiver am Leben teilhaben zu können (30%) (2). Mehr als ein Drittel der Patienten (35%) sagte, durch die CML-Therapie nur wenig oder gar nicht im Alltag beeinträchtigt zu sein. Andere fühlen sich durch die Therapie in ihren Aktivitäten gebremst: 25% der Befragten gaben an, nicht so intensiv wie gewünscht am sozialen Leben teilhaben oder ihren Hobbies und sportlichen Aktivitäten nachgehen zu können (18%) (2). Seit der CML-Diagnose der Patienten waren durchschnittlich 5,2 Jahre (+/- 4,6 Jahre) vergangen. Etwas mehr als die Hälfte von ihnen hatte ein vollständiges molekulares Ansprechen erreicht (2).
 
Die Forschungsaktivitäten von Novartis haben in den letzten Jahrzehnten dazu beigetragen, die CML von einer tödlichen Erkrankung in eine chronische zu überführen. Heute bieten Absetzstudien CML-Patienten sogar die Chance auf ein therapiefreies Leben. Novartis unterstützt ein umfangreiches Studienprogramm mit acht internationalen Studien, um zu untersuchen, ob Patienten auch nach Behandlungsstopp mit Nilotinib in einer molekularen Remission verbleiben (6,7,8,9,10). Zwei der Absetzstudien aus dem ENEST-Studienprogramm - ENESTfreedom (9) und ENESTop (8) - haben die Rekrutierung in Deutschland bereits abgeschlossen. CML-Patienten können aber noch an den Studien ENESTPath (7) (für mit Imatinib-vorbehandelte Patienten, die keine MR4 erreicht haben) und TIGERD (10) (Kombinationstherapie für neudiagnostizierte Patienten mit PEG-Interferon α2b) teilnehmen. Das Absetzen der CML-Therapie sollte ausschließlich im Rahmen kontrollierter, klinischer Studien erfolgen.
 
A: MR4,5: Molecular Response ≤ 0,0032% BCR-ABLIS.
B: ENESTnd: Evaluating Nilotinib Efficacy and Safety in Clinical Trials - Newly Diagnosed Patients.
C: MR4: Molecular Response ≤ 0,01% BCR-ABLIS.
D: TIGER: Tasigna/Interferon-Study in Germany.
 
Literaturhinweise:
(1) Larson RA et al.: Efficacy and Safety of Nilotinib (NIL) vs Imatinib (IM) in Patients (pts) With Newly Diagnosed Chronic Myeloid Leukemia in Chronic Phase (CML-CP): Long-Term Follow-Up (f/u) of ENESTnd. Poster Presentation. Abstract #4541. 2014 American Society of Hematology Annual Meeting.
(2) Boquimpani CM et al.: Attitudes and Perceptions of patients (pts) with Chronic Myeloid Leukemia in Chronic Phase (CML-CP) Toward Treatment-Free Remission (TFR). Poster Presentation. Abstract #4547. 2014 American Society of Hematology Annual Meeting.
(3) Hughes TP et al.: ENESTnd 5-year follow-up: Continued benefit of frontline nilotinib (NIL) compared with imatinib (IM) in patients (pts) with chronic myeloid leukemia in chronic phase (CML-CP). EHA 2014: Abstr. #S677.
(4) Larson RA et al.: ENESTnd 5-year (y) update: Long-term outcomes of patients (pts) with chronic myeloid leukemia in chronic phase (CML-CP) treated with frontline nilotinib (NIL) versus imatinib (IM). ASCO 2014: Abstr. #7073.
(5) Saglio G et al.: Impact of early molecular response to nilotinib or imatinib on the long-term outcomes of newly diagnosed patients with chronic myeloid leukemia in chronic phase (CML-CP): Landmark analysis of 4-year data from ENESTnd. J Clin Oncol 31, 2013 (suppl; abstr. 7054).
(6) Mahon FX et al.: Treatment-free remission (TFR) following nilotinib (NIL) in patients (pts) with chronic myeloid leukemia in chronic phase (CML-CP): ENESTfreedom, ENESTop, ENESTgoal, and ENESTpath. ASCO 2014: Abstr. #TPS7214.
(7) http://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT01743989?term=ENESTpath&rank=1. [Zugriff am 16.06.2014]
(8) http://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT01698905?term=ENESTop&rank=1. [Zugriff am 16.06.2014]
(9) http://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT01784068?term=ENESTfreedom&rank=1. [Zugriff am 16.06.2014]
(10) http://clinicaltrials.gov/ct2/show/NCT01657604?term=CML+V+TIGER&rank=1. [Zugriff am 16.06.2014]

Quelle: Novartis
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017