Donnerstag, 24. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
17. Juni 2016

Peter Albers wird Präsident der Deutschen Krebsgesellschaft

Die Delegiertenversammlung der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) hat Prof. Dr. Peter Albers zum neuen Präsidenten der Fachgesellschaft gewählt. Er löst den bisherigen Amtsinhaber Prof. Dr. Wolff Schmiegel aus Bochum ab. Bei der Wahl wurden insgesamt sechs Positionen im Vorstand der Deutschen Krebsgesellschaft neu besetzt.
Prof. Dr. Peter Albers, Düsseldorf
Prof. Dr. Peter Albers, Düsseldorf
Prof. Albers leitet die Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Düsseldorf und ist neben seiner klinischen und wissenschaftlichen Tätigkeit seit vielen Jahren in der Deutschen Krebsgesellschaft aktiv. Albers fungierte vor seiner Wahl zum Präsidenten der DKG bereits als Vizepräsident und war im Jahr 2012 Kongresspräsident des 31. Deutschen Krebskongresses. Der renommierte Spezialist für urologische Krebserkrankungen ist wissenschaftlicher Leiter der PROBASE-Studie ‒ dort geht es um die PSA-basierte Früherkennung beim Prostatakrebs ‒ und Kostudienleiter der PREFERE-Studie zum lokal begrenzten Prostatakrebs. Seit 2008 engagiert er sich außerdem als Sprecher der DKG-Zertifizierungskommission Prostatakarzinom für eine qualitativ hochwertige Versorgung von Prostatakrebspatienten.
 
„Gemeinsam mit dem neuen Vorstandsteam freue ich mich sehr auf die kommende Amtszeit. Wir werden uns mit Nachdruck für die Deutsche Krebsgesellschaft einsetzen“, so Prof. Albers bei seinem Amtsantritt. „Dazu gehört nicht nur die Auseinandersetzung mit onkologischen Fach- und Versorgungsthemen, sondern auch die Fortführung unseres Dialogs mit den gesundheitspolitischen Entscheidern, z.B. im Zusammenhang mit der Umsetzung des Nationalen Krebsplans.“
 
Deutsche Krebsgesellschaft
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASCO 2017