Donnerstag, 23. November 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
21. Juli 2015

Signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens unter Panitumumab bei Chemotherapie-refraktären kolorektalen Karzinomen mit KRAS-Wildtyp im Vergleich zur besten Supportivtherapie

Eine Phase-III-Studie zur Untersuchung von Panitumumab (Vectibix®) im Vergleich zur besten Supportivtherapie (BSC) hat den primären Endpunkt erreicht: Im Vergleich zu alleiniger BSC wurde eine statistisch signifikante Verbesserung des Gesamtüberlebens (OS) bei Patienten mit metastasiertem kolorektalem Karzinom (mCRC) mit KRAS (Exon 2) Wildtyp erreicht.

Anzeige:
 
 

Im Panitumumab Behandlungsarm zeigte sich ferner eine statistische Signifikanz in allen wichtigen sekundären Endpunkten einschließlich des Gesamtüberlebens bei Patienten mit mCRC und RAS-Wildtyp (Exons 2, 3, 4 von KRAS und NRAS).

Die im Panitumumab Behandlungsarm beobachteten unerwünschten Ereignisse entsprachen dem bekannten Sicherheitsprofil von Panitumumab.

Die vollständigen Ergebnisse werden zur Publikation eingereicht.

„Amgen nimmt bei der Erforschung personalisierter Ansätze für die Krebstherapie eine Spitzenposition ein. Die klinischen Ergebnisse aus dem Panitumumab-Programm unterstreichen die Bedeutung von diagnostischen Methoden zur Identifikation von Therapeutika auf Basis genetischer Tumorcharakteristika“, so Sean E. Harper, M.D., Executive Vice President Research and Development bei Amgen. „Die positiven Gesamtüberlebensdaten für Panitumumab untermauern die Bedeutung der KRAS und NRAS Biomarker für die Behandlungsentscheidung bei mCRC.“

Das Kolorektalkarzinom (CRC) ist mit schätzungsweise 1,2 Millionen Fällen jährlich die dritthäufigste Krebsart weltweit (1,2). In den USA ist CRC die zweithäufigste krebsbedingte Todesursache, mit 132.700 Neuerkrankungen im Jahr 2015 (3,4). Mit etwa 470.000 Neuerkrankungen pro Jahr (5) ist CRC die zweithäufigste Krebsart in Europa.

Amgen
Literatur:

(1)    Ferlay J, Soerjomataram I, Ervik M, et al. GLOBOCAN 2012 v1.0, Cancer Incidence and Mortality Worldwide: IARC CancerBase No. 11. http://globocan.iarc.fr/Pages/fact_sheets_cancer.aspx Accessed June 9, 2015.
(2)    Jemal. Global Cancer Statistics. CA Cancer J Clin. 2011;61:69-90.
(3)    U.S. Centers for Disease Control and Prevention. http://www.cdc.gov/cancer/colorectal/statistics Accessed June 9, 2015.
(4)    American Cancer Society. Key Statistics about Colorectal Cancer. http://www.cancer.org/cancer/colonandrectumcancer/detailedguide/colorectal-cancer-key-statistics. Accessed June 17, 2015.
(5)    EuropaColon. http://www.europacolon.com/crcstatistics.php?Action=Crcstatistics. Accessed June 9, 2015.

 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs