Donnerstag, 24. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
18. November 2013

Online-Portal zum Kolorektalkarzinom

Die Behandlung des metastasierten Kolorektalkarzinoms (metastatic colorectal cancer, mCRC) ist trotz therapeutischer Fortschritte immer noch eine Herausforderung. Die Website von Bayer HealthCare Deutschland informiert Ärzte daher ausführlich über die neue Therapieoption mit Stivarga® (Regorafenib), Studiendaten und die Bedeutung in der Therapie des mCRC. Ein öffentlich zugänglicher Bereich richtet sich mit Hintergrundinformationen zu Darmkrebs an Betroffene und Angehörige und informiert über den Umgang mit der Erkrankung. Patienten, denen der behandelnde Arzt Stivarga verschrieben hat, erhalten in einem geschlossenen Bereich weiterführende Informationen zu ihrer Darmkrebs-Behandlung, der Wirkweise des Multi-Kinase-Inhibitors sowie zum Nebenwirkungsmanagement.

Krankheitsbild mCRC und neue Therapieoption Stivarga umfassend dargestellt

Nach Log-In mittels DocCheck erhalten Ärzte detaillierte Informationen zum therapeutischen Einsatz und Nutzen von Stivarga. Es ist der erste und einzige Multi-Kinase-Inhibitor, der einen Überlebensvorteil für mCRC-Patienten gezeigt hat. Die Ergebnisse der Zulassungsstudie CORRECT zeigten im primären Endpunkt eine signifikante Verlängerung des medianen Gesamtüberlebens um 23% gegenüber der Placebo-Gruppe. Neben den Studiendaten enthält die Website umfassende Angaben zum  innovativen Wirkmechanismus, zur Pharmakologie sowie zu Dosierung und Nebenwirkungsmanagement  von Stivarga. In der Rubrik "Kongress-Spotlights" stellen Experten in kurzen Video-Statements Forschungs- und Studienergebnisse sowie aktuelle Entwicklungen in der mCRC-Therapie vor. Kostenlos bestellt werden können Broschüren für Patienten und Pflegekräfte zur Therapie mit Stivarga und dem Umgang mit möglichen Nebenwirkungen.
 
Patienten, die Stivarga einnehmen, können sich mittels der PZN-Nummer (Pharma-Zentral-Nummer) auf der Packung in einem nur für sie zugänglichen Bereich anmelden und dort alles Wissenswerte rund um die Therapie finden. Dazu zählen unter anderem die Erläuterung der Wirkweise, Anwendungsempfehlungen sowie Ratschläge zur Handhabung unerwünschter Nebenwirkungen in Absprache mit dem behandelnden Arzt.
 
Im allgemein zugänglichen, offenen Bereich finden sich auf www.darmkrebs-behandeln.de Informationen rund um metastasierten Darmkrebs - von der Symptomatik und Diagnose bis hin zur Behandlung und den Umgang mit der Erkrankung im Alltag. Darüber hinaus werden viele Möglichkeiten aufgezeigt, wie Familie und Freunde Betroffene unterstützen können.

Quelle: Bayer HealthCare
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
NET
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017