Montag, 21. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
Fachinformation
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
12. Oktober 2016

Phase-I-Studie mit Nivolumab in Kombination mit Ipilimumab zur Behandlung des metastasierten Nierenzellkarzinoms

Im Rahmen der Phase-I-Studie CheckMate -016 werden die Sicherheit und Verträglichkeit (primärer Endpunkt) von Nivolumab (Opdivo®) in verschiedenen Dosierungen in Kombination mit Ipilimumab (Yervoy®), Sunitinib (Sutent®) oder Pazopanib (Votrient®) bei vorbehandelten sowie therapienaiven Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom (mRCC) evaluiert.
Anzeige:
 
 
Nach zweijähriger Nachbeobachtung zeigen neue Ergebnisse u. a. eine Gesamtansprechrate (ORR, sekundärer Endpunkt) von 40,4% (n = 47) für die Kombinationen aus Nivolumab und Ipilimumab (Studienarm mit Nivolumab 3 mg/kg Körpergewicht plus Ipilimumab 1 mg/kg Körpergewicht und Studienarm mit Nivolumab 1 mg/kg Körpergewicht plus Ipilimumab 3 mg/kg Körpergewicht). Von den 38 Patienten (39,5%), die in beiden Studienarmen auf die Kombination ansprachen, zeigten 39,5% (n = 15) ein anhaltendes Ansprechen. Im Studienarm mit Nivolumab 3 mg/kg Körpergewicht plus Ipilimumab 1 mg/kg Körpergewicht betrug die mediane Ansprechdauer 20,4 Monate (95%-KI: 8,54–NE) und im Studienarm mit Nivolumab 1 mg/kg Körpergewicht plus Ipilimumab 3 mg/kg Körpergewicht 19,7 Monate (95%-KI: 8,08–NE). Das Gesamtüberleben (OS) lag nach 12 Monaten bei 81% im Studienarm mit Nivolumab 3 mg/kg Körpergewicht plus Ipilimumab 1 mg/kg Körpergewicht bzw. 85% im Studienarm mit Nivolumab 1 mg/kg Körpergewicht plus Ipilimumab 3 mg/kg Körpergewicht und nach 24 Monaten bei 67% bzw. 70%. Im Studienarm mit Nivolumab 3 mg/kg Körpergewicht plus Ipilimumab 1 mg/kg Körpergewicht wurden weniger behandlungsbedingte unerwünschte Ereignisse (Grad 3 oder 4) verzeichnet als im Studienarm mit Nivolumab 1 mg/kg Körpergewicht plus Ipilimumab 3 mg/kg Körpergewicht (38,3% vs. 61,7%).

Diese Ergebnisse wurden beim European Society for Medical Oncology Kongress (ESMO) 2016 während einer Poster-Session vorgestellt (Abstract #1062P).

"Es besteht weiterhin ein erheblicher Bedarf an Therapieoptionen, die ein dauerhaftes Ansprechen und ein längeres Überleben für Patienten mit einem Nierenzellkarzinom, der häufigsten Nierenkrebsart, ermöglichen", erklärte Asim Amin, M.D., Ph.D., Levine Cancer Institute, Carolinas HealthCare System. "Die Ergebnisse der CheckMate -016-Studie sind ermutigend und sprechen für weitere Studien: Nach fast zweijähriger Nachbeobachtungszeit zeigten in beiden Studienarmen mit der Kombinationstherapie aus Nivolumab und Ipilimumab ca. 40% der Patienten ein weiterhin anhaltendes Ansprechen." Nahezu ein Drittel der Nierenzellkarzinomdiagnosen wird gestellt, nachdem die Erkrankung Metastasen gebildet oder sich auf andere Bereiche des Körpers ausgebreitet hat. In Phase IV ist die Überlebensrate gering. Nur ca. 12% der Patienten mit fortgeschrittenem Nierenkarzinom leben länger als fünf Jahre.

"Die im Rahmen des ESMO für die CheckMate -016-Studie vorgestellten Ergebnisse bestätigen unseren Ansatz, die Kombinationstherapie aus unseren beiden immunonkologischen Wirkstoffen Nivolumab und Ipilimumab zu untersuchen, um die Therapieergebnisse für Patienten mit metastasiertem Nierenzellkarzinom zu verbessern", erklärte Vicki Goodman, M.D., Development Lead, Melanoma and Genitourinary Cancers, Bristol-Myers Squibb. "Unser Phase-III-Studien-Programm für die Kombination aus Nivolumab und Ipilimumab in der Erstlinientherapie für das metastasierte Nierenzellkarzinom ist noch nicht abgeschlossen und wir hoffen, diese frühen Erkenntnisse durch unsere fortgesetzte Forschung bestätigen zu können."
Bristol-Myers Squibb
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017