Montag, 21. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
Fachinformation
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
27. April 2012

Neues BiTE-Antikörper-Projekt zur Entwicklung zielgerichteter Krebstherapien initiiert

Bayer HealthCare hat sich mit der Amgen Research (München) GmbH (ehemals Micromet GmbH) auf die Erforschung, Entwicklung und Vermarktung eines neuen bispezifischen T-cell Engager (BiTE®)-Antikörpers geeinigt, der sich gegen eine neue, nicht genauer benannte Zielstruktur verschiedener Tumorarten richtet. Im Januar 2009 hatte Bayer mit Micromet bereits eine erste Kooperation zur Erforschung und Entwicklung eines BiTE-Antikörpers zur Behandlung von Patienten mit Prostatakrebs begonnen, der sich gegen das sogenannte Prostata-spezifische Membran-Antigen (PSMA) richtet. Amgen hatte Micromet im März dieses Jahres übernommen.
Anzeige:
 
 
Gemäß der jetzigen Vereinbarung wird Bayer mit Amgen von der Forschungsphase bis zum Abschluss möglicher Phase I-Studien der klinischen Entwicklung zusammenarbeiten. Danach übernimmt Bayer die vollständige Kontrolle über die weitere Entwicklung und die potenzielle Vermarktung des Antikörpers. Finanzielle Details des Kollaborationsvertrages wurden nicht veröffentlicht.

"Wir freuen uns sehr, dass wir eine Kooperation mit Amgen zur Entwicklung eines weiteren BiTE-Antikörpers eingehen können, von dem wir glauben, dass er ein äußerst vielversprechender Ansatz zur Behandlung solider Tumore ist", sagte Prof. Dr. Andreas Busch, Leiter von Global Drug Discovery und Mitglied des Excecutive Committees bei Bayer HealthCare. "Die Onkologie ist eines unserer wichtigsten Wachstumsgebiete, und Biologika nehmen eine Schlüsselstellung innerhalb unserer Strategie ein, neuartige Behandlungsoptionen für Patienten mit Krebs zu entwickeln."

Die Entwicklung des ersten BiTE-Antikörpers aus der Kollaborationsvereinbarung von 2009 verläuft nach Plan: Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2012 könnte die erste klinische Phase I-Studie beginnen.
Quelle: Bayer HealthCare
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASCO 2017