Dienstag, 24. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
17. Mai 2017

NET: Gesundheitsbezogene Lebensqualität bleibt mit Everolimus erhalten

Neuroendokrine Tumoren (NET) sind seltene Tumoren, für die es nur wenige zugelassene Therapieoptionen gibt. Dennoch ist der therapeutische Fortschritt in den letzten Jahren unverkennbar. Während bis vor einigen Jahren mit Streptozotocin für pankreatische NET nur eine antiproliferative Behandlung zugelassen war, stehen heute neben Somatostatin-Analoga (SSA) und zielgerichteten Therapien wie dem mTOR*-Inhibitor Everolimus mehrere evidenzbasierte und zugelassene Therapieoptionen für die häufigsten NET-Entitäten zur Verfügung (1).** In der zulassungsrelevanten Phase-III-Studie RADIANT-4# reduzierte Everolimus das Progressionsrisiko im Vergleich zu Placebo um mehr als 50% (2). Die gesundheitsbezogene Lebensqualität blieb in RADIANT-4# unter Therapie mit Everolimus erhalten (3).
Anzeige:
 
 
Erweiterte Therapieoptionen für die drei häufigsten NET-Entitäten

Mit Everolimus und Ocreotid (Sandostatin® LAR®) wurden von Novartis Pharma zwei NET-Therapien entwickelt. Octreotid wurde aufgrund der signifikanten Überlegenheit im Vergleich zu Placebo in der Phase-III-Studie PROMID(4)*** , als erstes SSA zur Behandlung fortgeschrittener NET des Mitteldarms (oder unbekannter Primärlokalisation, wenn Primärlokalisationen außerhalb des Mitteldarms ausgeschlossen wurden) zugelassen (5).**** Außerdem ist Octreotid eine Standardtherapie für Patienten, die unter den Symptomen funktionell aktiver gastroenteropankreatischer NET leiden (5).**** Everolimus kann sowohl bei NET gastrointestinalen (GI-NET) als auch pulmonalen und NET pankreatischen Ursprungs eingesetzt werden (6).

RADIANT-4#: Everolimus halbiert Progressionsrisiko bei GI- und Lungen-NET

Die Zulassungserweiterung von Everolimus zur Behandlung von inoperablen oder metastasierten, gut differenzierten (Grad 1 oder Grad 2), nicht-funktionellen NET gastrointestinalen oder pulmonalen Ursprungs bei Erwachsenen mit progressiver Erkrankung begründete die European Medicines Agency (EMA) mit den Ergebnissen der Phase-III-Studie RADIANT-4#, in der 302 Patienten randomisiert und doppelblind mit Everolimus (n=205) oder Placebo (n=97) behandelt worden waren. Mit einer Reduktion des Progressionsrisikos um mehr als die Hälfte (Hazard Ratio (HR) 0,48; 95%-Konfidenzintervall (KI): 0,35–0,67; p<0,00001) war Everolimus der Kontrollbehandlung mit Placebo signifikant überlegen (2). Everolimus verlängerte das progressionsfreie Überleben (PFS) um über 7 Monate auf 11,0 (95%-KI: 9,2–13,3) im Vergleich zu nur 3,9 (95%-KI: 3,6–7,4) Monaten. Als wirksam erwies sich Everolimus vor allem bei den Subgruppen mit aggressiveren Tumoren, beispielsweise G2-Tumoren, oder hoher Tumorlast (2).

RADIANT-4#: Gesundheitsbezogene Lebensqualität (HRQoL) bleibt unter Therapie mit Everolimus erhalten

Die gesundheitsbezogene Lebensqualität (QoL) blieb unter der Behandlung mit Everolimus erhalten. Bezüglich des Anteils der Patienten mit definitiver Verschlechterung der QoL – d.h. um ≥7 Punkte des Functional Assessment of Cancer Therapy General(FACT)-G -Scores – gab es zwischen der Everolimus- und der Placebo-Gruppe keinen signifikanten Unterschied (HR=0,81; 95%-KI: 0,55–1,21; p=0,3102) (3).

Zulassungserweiterung bei hohem medizinischem Bedarf

Auf medizinischen Bedarf traf die Zulassung von Everolimus zur Behandlung von Patienten mit gut differenzierten (G1/G2) pulmonalen NET. Die Ergebnisse aus der Subgruppe mit pulmonalen NET, die 90 Patienten umfasste, waren konsistent mit den Ergebnissen der RADIANT-4-Gesamtstudie (2). Laut zentraler radiologischer Auswertung verlängerte Everolimus das PFS auf 9,2 Monate (95%-KI: 6,8–10,9) vs. 3,6 Monate (95%-KI: 1,9–5,1) in der Placebo-Gruppe, entsprechend einer Halbierung des Progressionsrisikos (HR=0,50; 95%-KI: 0,28–0,88) (6).

*mTOR: mammalian Target of Rapamycin
** Afinitor® (Everolimus) ist indiziert: zur Behandlung von inoperablen oder metastasierten, gut oder mäßig differenzierten neuroendokrinen Tumoren pankreatischen Ursprungs bei Erwachsenen mit progressiver Erkrankung; zur Behandlung von inoperablen oder metastasierten, gut differenzierten (Grad 1 oder Grad 2), nicht funktionellen neuroendokrinen Tumoren gastrointestinalen oder pulmonalen Ursprungs bei Erwachsenen mit progressiver Erkrankung
*** PROMID: Placebo-controlled, double-blind, prospective Randomized study of the effect of Octreotide LAR in the control of tumor growth in patients with metastatic neuroendocrine MIDgut tumors
**** Sandostatin® LAR® (Octreotid) ist indiziert zur Behandlung von Patienten mit Symptomen, die mit funktionell aktiven gastroenteropankreatischen endokrinen Tumoren assoziiert sind, z.B. Karzinoide mit Merkmalen des Karzinoidsyndroms; Behandlung von Patienten mit fortgeschrittenen neuroendokrinen Tumoren des Mitteldarms oder unbekannter Primärlokalisation, wenn Primärlokalisationen außerhalb des Mitteldarms ausgeschlossen wurden
# RADIANT: RAD001 In Advanced Neuroendocrine Tumors
Novartis
Literatur:
(1) Fachinformation Afinitor®
(2) Yao JC, et al. Everolimus for the treatment of advanced, non-functional neuroendocrine tumours of the lung or gastrointestinal tract (RADIANT-4): a randomized, placebo-controlled phase-3-study. Lancet 2016; 387:968-977.
(3) Pavel M, et al. Health-related quality of life (HRQol) in patients with advanced, nonfunctional, well-differentiated, gastrointestinal (GI) or lung neuroendocrine tumors (NET) in the phase 3 RADIANT-4 trial. NANETS 2016, Jackson, Wyoming (USA): Poster.
(4) Rinke A, et al. Placebo-controlled, double-blind, prospective, randomized study of the effect of octreotide LAR in the control of tumor growth in patients with metastatic neuroendocrine midgut tumors: a report from the PROMID study group. J Clin Oncol 2009; 27:4656-4663.
(5) Fachinformation Sandostatin® LAR®-Monatsdepot 10 mg/- 20 mg/-30 mg
(6) Yao JC, et al. Efficacy and safety of everolimus in advanced, progressive, nonfunctional neuroendocrine tumors (NET) of the lung: RADIANT-4 subgroup analysis. J Thorac Oncol 2016; 11(Suppl.):S253.
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CML
CUP
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs