Dienstag, 24. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
12. Dezember 2016

Malignes Pleuramesotheliom: Nintedanib in Kombination mit Pemetrexed/Cisplatin verlängert PFS

Die Phase-II-Studie LUME-Meso zur Behandlung von Patienten mit inoperablem, malignen Pleuramesotheliom (MPM) hat ihren primären Studienendpunkt, eine Verlängerung des progressionsfreien Überlebens (PFS) gegenüber der Standardtherapie, erreicht. Die auf der 17. IASLC World Conference on Lung Cancer in Wien vorgestellten Daten (Abstract ID #4191 #OA22.02) zeigten einen bedeutenden klinischen Nutzen von Nintedanib* in Kombination mit Pemetrexed/Cisplatin im Vergleich zu Placebo in Kombination mit Pemetrexed/Cisplatin durch eine signifikante Verlängerung des progressionsfreien Überlebens (PFS:  9,4 vs. 5,7 Monate, HR=0,56; p=0,0174) (1). Vorläufige Daten zum Gesamtüberleben (OS) sprechen ebenfalls für einen positiven Trend für den Nintedanib-Arm (18,3 vs. 14,5 Monate, HR=0,78; p=0,4132) (1).
Anzeige:
 
 
Nintedanib (Vargatef®) ist in der EU in Kombination mit Docetaxel seit 2014 zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit lokal fortgeschrittenem, metastasiertem oder lokal rezidiviertem nichtkleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) mit Adenokarzinom-Histologie nach Erstlinienchemotherapie zugelassen.

Studienleiter Prof. Giorgio V. Scagliotti, Leiter der Abteilung Onkologie der Universität Turin, Italien, kommentierte: "Bisher sind keine zielgerichteten Therapien zur Behandlung des malignen Pleuramesothelioms, einer seltenen und schwer zu behandelnden Krebserkrankung, zugelassen. Das MPM hat mit einem medianen Gesamtüberleben von 9 bis 12 Monaten nach Diagnosestellung eine schlechte Prognose. Die jüngsten Daten ermutigen uns sehr, da die positiven Studienergebnisse der Phase-II-Studie zu der Phase-III-Studie geführt haben, welche bereits angelaufen ist und weitere Erkenntnisse über das Potential von Nintedanib bei Patienten mit einem MPM liefern wird."

Das MPM ist eine seltene Krebserkrankung, die die mesothelialen Zellen der Pleura (Brustfell) betrifft, der dünnen Haut, welche die Lunge auskleidet und schützt. Das MPM macht weniger als 1% aller Krebserkrankungen aus und ist oft mit einer langfristigen Asbestexposition assoziiert (2). Zu den häufigen unerwünschten Ereignissen (Grad ≥ 3) unter Nintedanib vs. Placebo gehörten eine verminderte Neutrophilenanzahl im Blut (Neutropenie), 34% vs. 10%; erhöhte Leberenzymwerte, 14% vs. 2%, und eine Erhöhung der Gamma-Glutamyltransferase, 14% vs. 0%.1,3

Dr. Victoria Zazulina, Medizinische Leiterin, Solid Tumour Oncology, Boehringer Ingelheim, sagte: "Unsere Forschung im Bereich Onkologie ist angetrieben durch die Leidenschaft, die klinische Praxis voranzutreiben, und die Entschlossenheit, das Leben von Patienten zu verbessern, die gegen eine Krebserkrankung kämpfen. Da die Therapieoptionen für das inoperable maligne Pleuramesotheliom aktuell begrenzt sind, fokussieren wir uns auf die Entwicklung zielgerichteter Behandlungsmethoden, die auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmt sind."

*Nintedanib ist in der EU unter dem Namen Vargatef® zugelassen und wird in Kombination mit Docetaxel bei erwachsenen Patienten mit lokal fortgeschrittenem, metastasiertem oder lokal rezidiviertem nicht-kleinzelligen Lungenkarzinom (NSCLC) mit Adenokarzinom-Histologie nach Erstlinienchemotherapie eingesetzt. Nintedanib ist im Zulassungsverfahren von den Gesundheitsbehörden in anderen Ländern außerhalb der EU. Nintedanib ist nicht in anderen onkologischen Indikationen zugelassen.
Boehringer Ingelheim
Literatur:
(1) Grosso F et al. Nintedanib plus pemetrexed/cisplatin in patients with MPM: Phase II findings from the placebo-controlled LUME-Meso trial. Oral presentation at 17th IASLC World Conference on Lung Cancer. Abstract (ID #4191 Oral abstract #OA22.02) Vienna, 4 December 2016.
(2) Moore A. et al. Malignant mesothelioma. Orphanet J Rare Dis. 2008; 3 (34).
 
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs