Dienstag, 22. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
26. April 2016

Lipegfilgrastim erhält Doppelplus in der AGO-Leitlinie Mamma

Die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V. (AGO), Kommission Mamma, hat Lipegfilgrastim in ihrer im März 2016 aktualisierten Leitlinie, Bereich „Supportivtherapie“ (1) eine Doppelplus-Empfehlung gegeben. Die Einstufung mit Doppelplus seitens der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V., Kommission Mamma, erfolgt in dem Kapitel zur Supportivtherapie unter dem Punkt "Granulozyten-Kolonie stimulierende Faktoren: Bei Beginn der Therapie in Verbindung mit Art und Dauer der Chemotherapie -> Lipegfilgrastim Tag 2".
Anzeige:
 
 

Die neue Einstufung zu Lipegfilgrastim der AGO Kommission Mamma ist in Abb. 1 zu sehen.

Abb. 1: Aktualisierte Leitlinienempfehlung der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V., Kommission Mamma, zum Bereich Supportivtherapie
Abb. Aktualisierte Leitlinienempfehlung der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V., Kommission Mamma, zum Bereich Supportivtherapie


Als relevante Leitlinien für diese neue Empfehlung gibt die Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie e.V., Kommission Mamma, folgenden Literatur an:
- Crawford et al: Myeloid Growth Factors. J Natl Compr Canc Netw:1266-1290, 2013
- Thomas J. Smith, Kari Bohlke, Gary H. Lyman et al. Recommendations for the use of WBC Growth factors: American society of clinical practice guideline update. J Clin Oncol 2015;28:3199-3212
- Volovat C, Bondarenko IM, Gladkov OA et al. Phase III randomized double-blind placebo-controlled, multicentre study of lipegfilgrastim in patients with non-small lung cancers receiving myelosuppressive therapy. SpringerPlus 2015;4:316

Lipegfilgrastim (Lonquex®), ein rekombinantes, langwirksames G-CSF-Präparat, ist in Europa seit dem 25. Juli 2013 zugelassen für die Verkürzung der Neutropeniedauer und Verminderung der Inzidenz der febrilen Neutropenie bei Patienten, die eine zytotoxische Chemotherapie erhalten. Ausgenommen sind nur Patienten mit chronischer myeloischer Leukämie und myelodysplastischen Syndromen (2).
Teva
Literatur:
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASCO 2017