Dienstag, 12. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
11. November 2015

"Offene Krebskonferenz" am 14. November 2015 in Jena

Im vergangenen Jahr erkrankten in Deutschland rund 500.000 Menschen neu an Krebs. Um Patienten, Angehörige und Gesundheitsinteressierte umfassend zu informieren, kommt die sechste offene Krebskonferenz (OKK) am 14. November 2015 von 9 bis 17 Uhr nach Jena, auf den Campus am Ernst-Abbe-Platz. „Erstmals findet eines der deutschlandweit größten Foren für Patienten mit Krebserkrankungen in Thüringen statt. Wir wollen unseren Besuchern unter dem Motto „Du bist kostbar“ einen Aktionstag bieten, der Angebote und Beratung zur Vorsorge, Behandlung und Forschung bündelt.

Hierfür konnten wir über 60 namhafte medizinische Experten gewinnen, darunter 38 Referenten des UKJ“, erklärt Prof. Dr. Andreas Hochhaus, Direktor der Klinik II am Universitätsklinikum Jena (UKJ) und Vorsitzender der Thüringischen Krebsgesellschaft.
 
Veranstalter sind die Deutsche Krebshilfe, die Deutsche Krebsgesellschaft und die Thüringische Krebsgesellschaft. Das UniversitätsTumorCentrum am UKJ und das Haus der Krebs-Selbsthilfe sind Kooperationspartner. Experten aus 12 Kliniken und drei Instituten des Universitätsklinikums Jena sind vertreten. Die Schirmherrschaft der Konferenz übernimmt Thüringens Gesundheitsministerin Heike Werner.

Das Organisationsteam um Prof. Dr. Andreas Hochhaus lädt zu einem Programm mit zahlreichen Vorträgen, Workshops und Mitmachangeboten ein, die verschiedenste Krebserkrankungen behandeln. „Besucher können direkt mit Experten ins Gespräch kommen und sich mit anderen Patienten austauschen. Die Lebensweise während einer Krebserkrankung, Sport, Schmerztherapie, Selbsthilfeangebote, Kinder krebskranker Eltern sind nur einige der zahlreichen Schwerpunkte der Krebskonferenz. Ein Live-Kochstudio mit einem Weimarer Profikoch wird Ernährungstipps anschaulich vermitteln“, so Hochhaus.

Den Eröffnungsvortrag hält Prof. Dr. Lenhard Rudolph, Direktor des Fritz-Lipmann-Institutes für Alternsforschung Jena, zum Thema „Krebs im Alter“. Im vergangenen Jahr erkrankten über 15.000 Menschen in Thüringen neu an Krebs. Hochhaus betont, wie wichtig Aufklärung ist. „Wir wollen Gesundheitsinteressierte für die Möglichkeiten der Krebsfrüherkennung sensibilisieren, Fragen klären sowie Ängste nehmen. Aufklärung  und  Information  sind  die  besten  Methoden, Krebs frühzeitig zu erkennen oder erfolgreich zu bekämpfen.“
 
6.  Offene Krebskonferenz am 14. November
9 bis 17 Uhr
Campus der Friedrich-Schiller-Universität, Ernst-Abbe-Platz, Stadtzentrum Jena
 
Thüringische Krebsgesellschaft e. V.
Paul-Schneider-Str. 4
 07747 Jena
 
Prof. Dr. med. Andreas Hochhaus
Vorstandsvorsitzender
Telefon: 03641 9-324870  
Fax: 03641 9-324202
E-Mail: info@okk2015.de   

Programm: www.okk2015.de

Uniklinikum Jena
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017