Dienstag, 12. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
16. Oktober 2014

Imatinib-Packung enthält Sicherheitscode zur Prüfung der Herkunft und Chargennummer durch den Apotheker

Novartis Oncology geht mit der Glivec®-Tablette mit dem Wirkstoff Imatinib einen weiteren Schritt zu mehr Sicherheit. Aus diesem Grunde wurde eine neue Packung entworfen. Diese enthält zusätzliche Informationen, um sicherzustellen, dass Patienten das verschriebene Originalmedikament erhalten: Die Packung mit neuem Aussehen trägt ab sofort einen Sicherheitscode, mit dessen Hilfe Herkunft und Chargennummer in der Apotheke überprüft werden können. Zudem ist nun auf jeder 400 mg Tablette der vertraute Glivec®-Schriftzug eingeprägt. Darüber hinaus ist die Tablette auf der neuen Verpackung abgebildet. 

Anzeige:
 
 

Empfehlung der ESMO: Dreijährige adjuvante Imatinib-Therapie weiterhin Standard

Der Tyrosinkinaseinhibitor Imatinib ist die Therapie der Wahl, um adjuvant primär operable sowie fortgeschrittene gastrointestinale Stromatumoren (GIST) mit einer nachgewiesenen Exon-11-Mutation des c-Kit-Genes zu behandeln (1). Die kürzlich aktualisierten ESMO-Leitlinien empfehlen auch weiterhin eine dreijährige adjuvante Therapie mit Imatinib als Standard bei Patienten mit primär operablen GIST und signifikantem Rezidivrisiko (1). Basis hierfür sind die Daten der skandinavisch-deutschen Studie SSGXVIII/AIOB (2). Diese verglich eine 36-monatige adjuvante Imatinib-Therapie mit 400 mg/Tag bei Hochrisikopatienten nach kompletter Resektion c-Kit-positiver GIST versus einer 12-monatigen Behandlung. Dabei zeigte sich, dass fünf Jahre nach Therapiebeginn 65,6% der Patienten unter dreijähriger im Vergleich zu 47,9% unter einjähriger Behandlung rezidivfrei waren (HRC =0,46; 95%-KID: 0,32-0,65; p<0,0001). Zudem verlängerte sich unter 36-monatiger Therapie das Gesamtüberleben signifikant (92,0% vs. 81,7%; HR=0,45; 95%-KI: 0,22-0,89; p=0,019). Insgesamt reduzierte sich unter einer dreijährigen Therapie das Rezidiv- und Sterberisiko um mehr als die Hälfte. Dabei war Imatinib auch während des längeren Behandlungszeitraums gut verträglich und es traten keine neuen, unerwarteten Nebenwirkungen auf. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.leben-mit-gist.de

Literaturhinweise:
(1) The ESMO/European Sarcoma Network Working Group. Gastrointestinal stromal tumors: ESMO clinical practice guidelines for diagnosis, treatment and follow-up. Ann Oncol 2014; 25 (Suppl. 3):21-26.
(2) Joensuu H et al.: One vs three years of adjuvant imatinib for operable gastrointestinal stromal tumor. A randomized trial. JAMA 2012; 307:1265-1272.

Quelle: Novartis Oncology
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017