Sonntag, 20. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
Fachinformation
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
28. Juli 2014

Ibrutinib erhält positive CHMP-Bewertung für den Einsatz zur Therapie der CLL und des MCL

Janssen-Cilag International NV (Janssen) gab bekannt, dass der Ausschuss für Humanarzneimittel (Committee for Medical Products for Human Use, CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur, EMA, eine positive Zulassungsempfehlung für den Bruton-Tyrosinkinase-Inhibitor Ibrutinib* zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem Mantelzell-Lymphom (MCL) ausgesprochen hat.

Anzeige:
 
 

Außerdem erhielt Ibrutinib die Zulassungsempfehlung für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit Chronischer Lymphatischer Leukämie (CLL), die mindestens eine vorangehende Therapie erhalten haben, oder als Erstlinientherapie für Patienten mit einer del 17p oder TP53 Mutation, die für eine Chemo-Immuntherapie nicht geeignet sind.

Grundlage der positiven Bewertung für die Behandlung von CLL war eine multizentrische Phase-Ib/II-Studie (1), in der Wirksamkeit und Verträglichkeit von Ibrutinib untersucht wurden, sowie eine multizentrische Phase-III-Studie PCYC-1112 (2) (RESONATE), in der die Wirksamkeit von Ibrutinib mit der von Ofatumumab verglichen wurde. Beide Studien sind im New England Journal of Medicine veröffentlicht worden.

Die positive Bewertung für die Behandlung von MCL basiert auf einer einarmigen Phase-II-Studie (3) (PCYC 1104), die die Wirksamkeit und Verträglichkeit von Ibrutinib untersuchte und ebenfalls im New England Journal of Medicine veröffentlicht wurde.

Der CHMP ist zuständig für die wissenschaftliche Bewertung von Arzneimitteln, die EU-weit zugelassen werden sollen. Die positive Empfehlung des CHMP ist Basis für den endgültigen Zulassungsbescheid der EU-Kommission. Die Europäische Kommission wird voraussichtlich innerhalb von zwei bis drei Monaten ihre endgültige Entscheidung bekanntgeben.
*Ibrutinib ist noch nicht in Deutschland zugelassen

Literaturhinweise:
(1) Byrd JC, et al., N Engl J Med 2013;369:32-42
(2) Byrd JC et al., [published ahead of print May 31, 2014];N Engl J Med; doi:10.1056/NEJMoa400376
(3) Wang ML et al., N Engl J Med 2013;369:507-516

Quelle: Janssen
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
EHA 2017