Sonntag, 17. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
26. Januar 2016

IL-6-Antikörper lässt Chemotherapie wieder wirken

Der hochaffine anti-IL-6 Antikörper MEDI5117 zeigt einen starken inhibitorischen Effekt auf die Aktivität des proinflammatorischen Zytokins IL-6 und hemmt so das Wachstum verschiedener Tumortypen.

 

Anzeige:
 
 

Erhöhte Werte des proinflammatorischen Zytokins IL-6 sind mit ungünstigem Überleben bei vielen Krebserkrankungen assoziiert. Antikörper, die zielgerichtet gegen IL-6 und seinen Rezeptor wirken und eigens entwickelt wurden, um chronische entzündliche Erkrankungen zu unterdrücken, zeigten bisher keinen eindeutigen Benefit für Krebspatienten, was möglicherweise auf die Wirkstärke des Antikörpers oder den Testaufbau zurückzuführen ist. Der neue, hochaffine anti-IL-6 Antikörper, MEDI5117, besitzt eine längere Halbwertszeit, inhibiert die IL-6-vermittelte Aktivierung von STAT3 und unterdrückt so das Wachstum verschiedener Tumortypen, die durch autokrines IL-6-Signaling angetrieben werden. Im gleichen System zeigt MEDI5117 eine überlegene präklinische Aktivität im Vergleich zu früher entwickelten anti-IL-6-Antikörpern.

Übereinstimmend mit der Funktion von IL-6 in der Förderung der Tumorangiogenese inhibiert MEDI5117 das Wachstum von endothelialen Zellen, die IL-6 produzieren und die Tumorgenese unterstützen. Insbesondere in Tumor Xenotransplantat-Assays in Mäusen konnte eine Steigerung der Anti-Tumor-Aktivität bei Chemotherapien oder bei Gefitinib in Kombinationstherapien durch MEDI5117 dokumentiert werden. MEDI5117 zeigt auch allein eine starke Aktivität gegen Trastuzumab resistente HER2+-Tumorzellen durch seine zielgerichtete Wirkung gegen CD44 und CD24 Krebs-Stammzell-Populationen. Insgesamt stärken die Ergebnisse die wichtige pleiotrope Rolle von IL-6 in der Tumorgenese und der Wirkstoffresistenz und offerieren ein präklinisches „ proof of concept“ für den Einsatz von IL-6-Antikörpern in Kombinationstherapien für eine Steigerung des Therapieansprechens und zur Vermeidung von medikamentösen Resistenzen.
(übers. v. ghk)

Literatur:

Haihong Zhong, April Davis, Maria Ouzounova et al. A Novel IL-6 Antibody Sensitizes Multiple Tumor Types to Chemotherapy Including Trastuzumab-Resistant Tumors. Cancer Res January 15, 2016 76; 480
http://cancerres.aacrjournals.org/content/76/2/480

 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017