Mittwoch, 18. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
10. November 2016

Humane adulte Stammzellforschung: Ausschreibung von Sachmitteln

Die Käthe und Josef Klinz-Stiftung im Stifterverband fördert mit ihrem Programm Forschungsvorhaben auf dem Gebiet der humanen adulten Stammzellen. Angesprochen sind promovierte Wissenschaftler/innen auf zeitlich befristeten Stellen, welche auf dem Gebiet der Medizin, Biologie und verwandter Disziplinen forschend tätig sind und ausreichend zeitliche Freiräume für die Bearbeitung der beantragten Projekte haben.
Anzeige:
 
 
Von besonderem Interesse sind Projekte zur Differenzierungskapazität humaner adulter Stammzellen sowie ihr Potential hinsichtlich der Regeneration von geschädigten Organen und Geweben. Für einen Zeitraum von bis zu drei Jahren können Mittel in Höhe von insgesamt 20.000 Euro für Verbrauchsmaterialien und wissenschaftliche Geräte zur Verfügung gestellt werden.

Antragstellende gliedern ihre Bewerbungen bitte wie folgt:

- Kurzdarstellung des eigenen wissenschaftlichen Werdegangs
- Kurzdarstellung des Themas
- Stand der Forschung und eigene Vorarbeiten
- Beschreibung des Forschungsvorhabens
- Ziele und Arbeitsprogramm
- Antragszeitraum
- Kostenplan (Verbrauchsmittel und Geräte)

Zusätzlich können Sie maximal drei (aktuelle) Veröffentlichungen anfügen.

Anträge an die Käthe und Josef Klinz-Stiftung (inklusive des Literaturverzeichnisses nicht mehr als 10 Seiten bei Arial 11 pt, Ausnahmen in Tabellen/Abbildungen zulässig, aber nicht kleiner als 9 pt, Zeilenabstand 1,5 zeilig (in Tabellen sowie im Literaturverzeichnis auch einzeilig; eine Verständlichkeit des Antrags muss auch ohne die zitierte Literatur gegeben sein) sind in deutscher Sprache bis zum 31. Dezember 2016 im pdf-Format ohne Passwortschutz bzw. ohne Zugriffsbeschränkungen hinsichtlich Lesen, Kopieren und Drucken ausschließlich per E-Mail an harald.schaaf@stifterverband.de zu richten.
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
NET
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs