Montag, 18. Dezember 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren
Zentren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
23. Februar 2015

Für mehr Lebensqualität von Palliativpatienten: Broschüre gibt Tipps rund um das Thema Essen und Trinken

In der Lebensendphase unheilbar kranker Menschen lohnt es sich, auch an Essen und Trinken zu denken. Wie es gelingen kann, Patienten mit geeigneten Speisen wieder ein Stück Lebensqualität zurückzugeben, erläutert die jetzt erschienene Broschüre "Rezepte für mehr Lebensqualität - Essen und Trinken für Palliativpatienten".

Die von dem Arzneimittelhersteller TEVA herausgegebene Broschüre bietet auf 48 Seiten einen umfassenden Überblick über die emotionalen und psychologischen Aspekte des Essens in der Palliativsituation. Sie beantwortet Fragen zu einer optimierten Ernährung im Rahmen der palliativen Betreuung und gibt nützliche Tipps auch in Form von speziellen Rezepten für die Umsetzung der Ernährungsempfehlungen im Alltag. Das Pharmaunternehmen baut damit seine Unterstützung für Palliativpatienten, Angehörige und Pflegende weiter aus.

Geschmackverlust, Mundtrockenheit und Übelkeit – die palliative Situation hat Auswirkungen auf Appetit und Nahrungsaufnahme und stellt Betroffene und Angehörige vor enorme Herausforderungen. Da die fehlende Lust am Essen für die Betroffenen oft mit einem gravierenden Einschnitt in die Lebensqualität einhergeht, kommt einer gesunden und schmackhaften Ernährung auch am Lebensende eine hohe Bedeutung zu. Andererseits nehmen Patienten Essen in der bestehenden Situation aber als Anstrengung und Last wahr.

Um Palliativpatienten, Angehörigen und Pflegenden in dieser schwierigen Situation Hilfe zur Selbsthilfe anzubieten, wurde mit Unterstützung des Unternehmens TEVA ein Ratgeber erarbeitet. Betroffene erfahren, dass Essen und Trinken mehr ist als ein physiologisches Erfordernis, sondern auch psychologische Aspekte hat. Ein weiterer Schwerpunkt der Broschüre widmet sich der täglichen Mundpflege sowie dem Umgang mit Mundtrockenheit, Mundschleimhautentzündungen und Mundsoor. Unter Federführung der Palliativmedizinerin Dr. Margarete Ruppert haben die Autoren wertvolle Erfahrungen zusammengestellt, die sich in ihrer praktischen Begleitung schwer kranker Patienten heraus kristallisiert haben. Mit zahlreichen Rezepten von VIP-Koch Mirko Reeh sowie Lieblingsrezepten betroffener Patienten geben sie Anregungen für geschmacklich inspirierende Gerichte - ganz nach dem Motto "Qualität zählt, nicht Quantität".

Die neue Broschüre "Rezepte für mehr Lebensqualität - Essen und Trinken für Palliativpatienten" kann kostenfrei unter schmerzinfo@mwoffice.de Stichwort "Rezept-Broschüre" anfordert werden.



 

Quelle: Teva
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CUP
CML
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASH 2017