Mittwoch, 18. Oktober 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
31. Mai 2017

Erste klinische Humanstudie mit Fc-optimiertem Antikörper FLYSYN zur AML-Behandlung

Die Synimmune GmbH, hat kürzlich eine erste klinische Studie mit dem Fc-optimierten Antikörper FLYSYN bei Menschen zur Behandlung von akuter myeloischer Leukämie (AML) gestartet. Die Phase-I-Studie mit FLYSYN wird an den Universitätskliniken Tübingen und Ulm durchgeführt und bis zu 28 AML-Patienten mit minimaler Resterkrankung einschließen.
Anzeige:
 
 
Vier Patientenkohorten werden unterschiedliche Dosen des Antikörpers erhalten, jede als einmalige intravenöse Infusion. Dieser Dosis-Eskalationsphase soll eine Kohorten-Expansionsphase folgen, um eine erste Einschätzung der Wirksamkeit vorzunehmen.

Die primären Endpunkte der Studie sind Sicherheit und Verträglichkeit. Sekundäre Endpunkte beinhalten Immunogenität, Pharmakokinetik und Pharmakodynamik sowie die vorläufige Wirksamkeit in Form der allgemeinen Ansprechrate (overall response rate) und der Dauer des Ansprechens (duration of response). Die Patienten werden bis zu 18 Monate beobachtet. Erste Ergebnisse der Studie werden 2018 erwartet. Die Studie wird voraussichtlich Anfang 2019 beendet werden.

"Die Hauptziele dieser Studie sind die Bestimmung der maximal verträglichen Dosis sowie eine erste Einschätzung der therapeutischen Wirkung von FLYSYN bei AML-Patienten mit minimaler Resterkrankung. Heutzutage erleidet die Mehrheit dieser Patienten innerhalb weniger Monate einen Rückfall. Unser Antikörper soll solche Rückfälle verzögern oder sogar verhindern. Wir glauben daher, dass FLYSYN, wenn als sicher und wirksam erwiesen, eine attraktive Behandlungsoption für AML-Patienten darstellt", sagte Dr. Martin Steiner, Geschäftsführer der SYNIMMUNE GmbH.
Synimmune
 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!



Anzeige:
Zur Fachinformation
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs