Freitag, 18. August 2017
Benutzername
Passwort
Registrieren
Passwort vergessen?

Home
e-journal
Der Aktuelle Fall
CME online
News
Gesundheitspolitik
Fachgesellschaften
Therapiealgorithmen
Videos
Veranstaltungen
Broschüren


Suche
Archiv
Buchbestellung
Newsletter
Probe-Abo
Impressum


journalmed.de


Anzeige:
 
 
Anzeige:
Fachinformation
 

JOURNAL ONKOLOGIE – NEWS
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
04. November 2014

Erlotinib: Gute Lebensqualität und deutliche Überlebensverlängerung bei Rash

Die im Dezember 2013 veröffentlichte S3-Leitlinie (1) zum exokrinen Pankreaskarzinom empfiehlt die Kombination Gemcitabin/Erlotinib als eine wichtige Therapieoption mit günstiger Nutzen-Risiko-Relation. Hervorgehoben wird insbesondere das vorteilhafte Nebenwirkungsprofil der Kombination Gemcitabin/Erlotinib. Aufgrund der guten Verträglichkeit kann das orale Erlotinib breit eingesetzt und immer dann verabreicht werden, wenn auch Gemcitabin indiziert ist - also z.B. unabhängig vom Lebensalter, vom Performance-Status und vom Bilirubinwert.

Anzeige:
 
 

Patienten, die unter der Erlotinib-haltigen Therapie einen Hautausschlag (Rash) entwickeln, scheinen besonders zu profitieren. So wiesen in der doppelblinden, Placebo-kontrollierten Erlotinib-Zulassungsstudie (2) Patienten mit einem Hautexanthem des Grades ≥ 2 ein um 5 Monate längeres medianes Überleben (10,5 Monate) auf als jene, bei denen sich kein Exanthem (OS nur 5,3 Monate) entwickelte (p<0,001) (Abb. 1). Demgegenüber betrug das mediane OS der Patienten im Gemcitabin-Monotherapie-Arm nur 5,91 Monate.

Lesen Sie hier weiter.
 

 
Zurück
Zurück
E-Mail
Email
Drucken
Drucken
Zum Bewerten bitte anmelden!
STICHWÖRTER:



Anzeige:
 
 
Anzeige:
 
 
 
 
Themen
CML
CUP
NET
Nutzen Sie auch die Inhalte von journalmed.de, um sich zu Informieren.
Mediadaten
Hilfe
Copyright © 2014 rs media GmbH. All rights reserved.
Kontakt
Datenschutz
AGB
Fakten über Krebs
 
ASCO 2017